Home  Museums A-Z  Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau

Städtische Galerie im Lenbachhaus. Artmuseum

Lenbachhaus

Lenbachhaus

Lenbachhaus Interieur

Franz Marc, Blue Horse, 1911

August Macke, Turkish Café, 1914

Hans-Peter Feldmann, Shop 1975 - 2015, Detail

Kunstbau, Dan Flavin

  • Kunstareal
  • Art

Contact

Luisenstraße 33
80333 München

089/233-32000
http://www.lenbachhaus.de
lenbachhaus@muenchen.de

Gallery Hours

Di. 10.00-20.00, Mi.-So. 10.00-18.00
fully accessible

With a magnificent donation from Gabriele Münter, on the occasion of ther eightieth birthday 1957, the Städtische Galerie came into possession of an outstanding collection of works by Wassily Kandinsky and by Münter herself, as well as many works by their other artist friends in the Blue Rider Circle, that turned the Lenbachhaus overnight into a museum of world significance. The main works of these artistic personalities join the collection of world-renowned painting by Franz Marc, August Macke, Paul Klee, and Alexey Jawlensky, namely the "Blue Horse" or "Turkish Café".
Since the 1970s the museum has been presenting the important trends and artists of the international contemporary art world and collecting contemporary art. Starting with the acquisition in 1980 of Joseph Beuys's "Zeige deine Wunde" (Show Your Wound) (1974–1975), the museum shifted its focus towards collecting representative works and groups of works.
The Lenbachhaus was remodeled and extended by the international architectural practice Foster + Partners and was reopened in May 2013.

The former villa of Munich's "painting prince" Franz von Lenbach was expanded through the designs of Gabriel Seidl between 1887 and 1891. Lenbach commissioned the architect to employ Tuscany style for this representative studio and residence to be built on the royal street connecting the Residence and the Nymphenburg Castle. This proximity to the Pinakotheks and the Glyptothek helped shape the present Kunstareal.
When the Lenbachhaus became a city museum in 1926 the architect Hans Grässel designed the north wing as addition fitting to the existing structure outside, and employing modern objective architecture within. In 1972 the cultural programs of the Olympic Games in Munich saw fit to realize a second extension which is now being replaced within the framework of the present renovation. The architectural office of Forster + Partners is executing a delicate, historically conscious restructuring and addition to the existing landmark. The exhibit halls of the museum, the services, and general facilities will open in 2013 on the highest level of international standards. At the same time, the general ambience and charm of the former artist villa remain.
The artistic exhibit structure on the mezzanine level of the subway station Königsplatz has expanded the area of the Lenbachhaus since 1994 and remains open during the renovation.

Lenbachhaus
I got to have one of those - Contemporary Art from the Lenbachhaus and KiCO Foundation
19.05.2015 - 30.04.2017

Authentic cuckoo clocks from the Black Forest, plastic casts of gay couples on their wedding day, gaudily colorful high-heeled tchotchkes, miniature red Porsche 911s, a bright-yellow plastic duck, and a London telephone booth—these and a thousand other small objects will be on display at the Lenbachhaus starting in May 2015. We are delighted to announce that Hans-Peter Feldman’s installation "Laden 1975–2015" has found a new home in our museum. Two years after the Lenbachhaus reopened its doors to the public, our presentation of "Art after 1945" is undergoing a complete redesign; the new exhibition will be inaugurated on May 19, 2015. In the future, new selections of rarely-seen works from our extensive collections will be unveiled every two years. In the centre of the new presentation will be the sprawling installation "Laden 1975–2015" by the artist Hans-Peter Feldmann (b. 1941).

Lenbachhaus
The Blue Rider returns
03.02.2016 - 31.12.2017

"The whole body of work we call art knows neither borders nor nations but only humanity." In recent years, large selections of works by the artists of the "Blue Rider" have left the Lenbachhaus for two exhibitions — "August Macke and Franz Marc" in 2015 and "Klee & Kandinsky" in 2015/16 — produced in collaboration with other museums, as well as shows at the Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid, the MoMA, New York, the Städel, Frankfurt, the Alte Nationalgalerie, Berlin, the Palazzo Ducale, Venice, and elsewhere. The new installation of the Blue Rider department in the Lenbachhaus’s galleries brings a fresh perspective on beloved highlights of the museum’s collection. Visitors can look forward to familiar treasures from the world’s largest ensemble of paintings by the members of the "Blue Rider" circle. The new hanging emphasizes the "aura" of some of these masterworks, affording them the space they need to shine—true to Kandinsky’s dictum that the focus of any contemplation of art.

Lenbachhaus
Friedrich Wilhelm Murnau
25.10.2016 - 26.02.2017

Nosferatu, Faust, The Last Laugh, Sunrise, Tabu: Friedrich Wilhelm Murnau made movie history. Between 1919 and 1930, he shot twenty-one films on locations in Germany, the United States, and Tahiti. Born Friedrich Wilhelm Plumpe, he adopted the alias under which he would become famous as a leading director of the silent-movie era after spending a wonderful summer in Murnau in Upper Bavaria, where the "Blue Rider" set and the modernist arts scene congregated. As part of its ongoing exploration of the phenomenon of expressionism, the Lenbachhaus devotes an exhibition project to Friedrich Wilhelm Murnau that will pay homage to his innovative film language and the unique global impact of the early art of film.

Lenbachhaus
Thomas Bayrle
13.12.2016 - 05.03.2017

Thomas Bayrle (b. Berlin, 1937) has taught artists and critics to appreciate the sensual qualities of machines and the aesthetic of industrial manufacturing. Trained as a weaver and graphic designer in the 1950s, he was one of the first artists in Germany to work with computer-generated images; with its early embrace of serialism, his production shared many concerns with American pop art. Bayrle brings an aesthetic sensibility to an investigation of the social laws that organize individuality and masses, drawing on the everyday realities in which people live and the world of consumer products around him for motifs. He regards the growth of urban structures and means of mass transportation as a cycle that is fueled by, and in turn fuels, economic activity—structures he examines with a critical eye, but also with a keen awareness of his own involvement as a consumer and participant.

03.12.16 14:00
Lenbachhaus

Der Blaue Reiter im Dialog mit ...


Ausgehend vom Kunstbegriff stellen wir dem "Blauen Reiter" Werke anderer Strömungen und Stile gegenüber. Ähnlichkeiten, Unterschiede und Widersprüche werden wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren, um die verschiedene Kunstbegriffe und Verständnisse zu beleuchten und zu hinterfragen.



Veranstaltungstyp: Diskussion

 

Sprache: deutsch

04.12.16 14:30
Lenbachhaus

Wassily Kandinsky und sein 150. Geburtstag. Der russische Künstler im Netzwerk seiner Beziehungen


Zu Wassily Kandinskys 150. Geburtstag organisiert das Lenbachhaus zwei Sonderführungen mit der Kunsthistorikerin und Vermittlerin Dr. Angelika Grepmair-Müller. Die Führung ist der persönlichen Lebensgeschichte des Künstlers in Verbindung mit seinem sozialen, historischen und künstlerischen Umfeld sowie seinen Werken im Lenbachhaus gewidmet.



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

04.12.16 16:15
Lenbachhaus

Wassily Kandinsky und sein 150. Geburtstag. Der russische Künstler im Netzwerk seiner Beziehungen


Zu Wassily Kandinskys 150. Geburtstag organisiert das Lenbachhaus zwei Sonderführungen mit der Kunsthistorikerin und Vermittlerin Dr. Angelika Grepmair-Müller. Die Führung ist der persönlichen Lebensgeschichte des Künstlers in Verbindung mit seinem sozialen, historischen und künstlerischen Umfeld sowie seinen Werken im Lenbachhaus gewidmet.



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

06.12.16 18:00
Lenbachhaus

Auf Konfrontationskurs mit...?


Finden Sie Museen eher langweilig als spannend, können Sie mit Kunst nicht so viel anfangen? Oder möchten Sie das Lenbachhaus von einer neuen Seite kennenlernen und die Frage vertiefen, was Kunst eigentlich ausmacht?

Die interaktive Führung durch unsere Sammlung Kunst nach 1945 bietet die Möglichkeit, sich dem Museum auf unkonventionelle Weise zu nähern. Durch Körpereinsatz, gemeinsame Bildbefragung und Interaktion mit der Kunst, werden die Werke entspannt, aber intensiv wahrgenommen. Einzige Voraussetzungen sind Neugierde und Mut für Dialoge, Aktionen und Irritationsmomente.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

06.12.16 18:00
Lenbachhaus

Interaktive Führung - Kunst nach 1945


Finden Sie Museen eher langweilig als spannend, können Sie mit Kunst nicht so viel anfangen? Oder möchten Sie das Lenbachhaus von einer neuen Seite kennenlernen und die Frage vertiefen, was Kunst eigentlich ausmacht? Die interaktive Führung durch unsere Sammlung Kunst nach 1945 bietet die Möglichkeit, sich dem Museum auf unkonventionelle Weise zu nähern. Durch Körpereinsatz, gemeinsame Bildbefragung und Interaktion mit der Kunst, werden die Werke entspannt, aber intensiv wahrgenommen. Einzige Voraussetzungen sind Neugierde und Mut für Dialoge, Aktionen und Irritationsmomente.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

09.12.16 15:00
Lenbachhaus

Der Blaue Reiter kehrt zurück - "Das ganze Werk, Kunst genannt, kennt keine Grenzen und Völker, sondern die Menschheit". Eine Veranstaltung der MVHS


Die Wiedereinrichtung des "Blauen Reiter" setzt neue Akzente in der Schausammlung. Die Besucherinnen und Besucher treffen auf den Reichtum der weltweit größten Sammlung an Bildern des "Blauen Reiter", die an verschiedenen Stellen durch eine stärker auratische Hängung herausragenden Gemälden mehr Raum gibt. Der Schwerpunkt liegt auf dem Postulat der Vielfalt der künstlerischen Äußerungen, derzufolge Kandinsky und Marc Volkskunst, Kinderkunst, ägyptische Schattenbilder, afrikanische Schnitzereien oder bayerische Hinterglasbilder gleichberechtigt neben die Kunstwerke alter europäischer Meister oder der aktuellen Avantgarde stellten.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Kursnummer D211150. Anmeldung über München Ticket GmbH. Information unter www.lenbachhaus.de/vermittlung/erwachsene/themenfuehrungen/ bzw. https://www.mvhs.de/programm/Event/show/staedtische-galerie-im-lenbachhaus-4835/D211150/cf088f961399e0f870251af8fa7c2dd3/.

Sprache: deutsch

E-Mail https://www.mvhs.de/programm/Event/show/staedtische-galerie-im-lenbachhaus-4835/D211150/cf088f961399e0f870251af8fa7c2dd3/
10.12.16 14:00
Lenbachhaus

Der Blaue Reiter im Dialog mit ...


Ausgehend vom Kunstbegriff stellen wir dem "Blauen Reiter" Werke anderer Strömungen und Stile gegenüber. Ähnlichkeiten, Unterschiede und Widersprüche werden wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren, um die verschiedene Kunstbegriffe und Verständnisse zu beleuchten und zu hinterfragen.



Veranstaltungstyp: Diskussion

 

Sprache: deutsch

11.12.16 14:00
Lenbachhaus

Im Gespräch


Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten sah sich die künstlerische Avantgarde, u.a. auch die Gruppe des "Blauen Reiter", mit massiven öffentlichen Angriffen und Diffamierungen konfrontiert. Im Sommer 1937 kam es zur Beschlagnahmung zahlreicher Werke und einer Ausstellung unter dem Titel „Entartete Kunst“ in den Hofgartenarkaden in München. Im Rahmen einer dialogischen Führung mit einer Kunst- und einer Kulturhistorikerin erfahren wir mehr über diese wechselhafte Geschichte und fragen, was wir daraus für unseren Umgang mit moderner und zeitgenössischer Kunst lernen können.



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

16.12.16 15:00
Lenbachhaus

Der Blaue Reiter kehrt zurück - "Das ganze Werk, Kunst genannt, kennt keine Grenzen und Völker, sondern die Menschheit". Eine Veranstaltung der MVHS


Die Wiedereinrichtung des "Blauen Reiter" setzt neue Akzente in der Schausammlung. Die Besucherinnen und Besucher treffen auf den Reichtum der weltweit größten Sammlung an Bildern des "Blauen Reiter", die an verschiedenen Stellen durch eine stärker auratische Hängung herausragenden Gemälden mehr Raum gibt. Der Schwerpunkt liegt auf dem Postulat der Vielfalt der künstlerischen Äußerungen, derzufolge Kandinsky und Marc Volkskunst, Kinderkunst, ägyptische Schattenbilder, afrikanische Schnitzereien oder bayerische Hinterglasbilder gleichberechtigt neben die Kunstwerke alter europäischer Meister oder der aktuellen Avantgarde stellten.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Kursnummer D211150. Anmeldung über München Ticket GmbH. Information unter www.lenbachhaus.de/vermittlung/erwachsene/themenfuehrungen/ bzw. https://www.mvhs.de/programm/Event/show/staedtische-galerie-im-lenbachhaus-4835/D211150/cf088f961399e0f870251af8fa7c2dd3/.

Sprache: deutsch

E-Mail https://www.mvhs.de/programm/Event/show/staedtische-galerie-im-lenbachhaus-4835/D211150/cf088f961399e0f870251af8fa7c2dd3/
17.12.16 14:00
Lenbachhaus

Der Blaue Reiter im Dialog mit ...


Ausgehend vom Kunstbegriff stellen wir dem "Blauen Reiter" Werke anderer Strömungen und Stile gegenüber. Ähnlichkeiten, Unterschiede und Widersprüche werden wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren, um die verschiedene Kunstbegriffe und Verständnisse zu beleuchten und zu hinterfragen.



Veranstaltungstyp: Diskussion

 

Sprache: deutsch

Angebote des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ)
Familien- und Ferienaktionen, Geburtstage für Kinder und Jugendliche im Museum, Veröffentlichungen, Programme für Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen und Kindertagesstätten, Fortbildungen

Calendar of events

< December - 2016 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31