Home  Museums A-Z  Jüdisches Museum

Jüdisches Museum München. Jewish Museum

Culture

Contact

St.-Jakobs-Platz 16
80331 München

089-233-96096
http://www.juedisches-museum-muenchen.de
juedisches.museum@muenchen.de

Gallery Hours

Am 25. Dez. 16 u. 01. Jan. 17 ist das Museum ab 12.00 geöffnet. Di.-So. 10.00-18.00
fully accessible

The Jewish Museum Munich is a place which encourages open discussion. Our aim is to cover the whole spectrum of Jewish history, art, and culture right up to the present day. The permanent exhibition provides an insight into the culture and history of Munich from a Jewish perspective. Munich is a city of Newcomers - of people from the surrounding area and from far away who have decided to settle in Munich and become part of this metropolis.
The first installation "Voices" highlights Jewish families and individuals who arrived in Munich over the past 200 years. Each of the audio tracks introduces the story of a person's life which led them to Munich, even if only for a few years. The installations "Places" and "Pictures" illustrate the different lifeworlds and activities which Munich's Jews developed for themselves - ranging from a Nobel Prize Winner in Chemistry to emigrants and the congregation’s rabbis. The exhibition section "Rituals" provides an introduction to religious traditions in the family and in the synagogue by means of Jewish ritual objects and takes a look at Jewish festivals and religious holidays as well. A comic by the illustrator Jordan B. Gorfinkel focuses on the beginnings of a new Jewish life after 1945 up to the present day. The temporary exhibitions on two other floors focus on new aspects in the fields of art, history, and culture.

In 1928, a group of individuals interested in Jewish history and culture gathered for the first time with the intent of creating a Jewish museum in Munich. The project lay dormant until it was revived almost two decades after the Shoah, by Hans Lamm, longtime head of the Jewish community. Though Lamm was not able to realize the goal of creating the museum, the ambitious efforts of a private gallery owner in the 1980s gave the project its decisive momentum.
Richard Grimm decided to open a private Jewish museum in a small space on Maximilianstraße, measuring little more than 300 square feet and despite these cramped quarters, the collection soon enjoyed enormous popularity. As a rare source of Jewish history and culture in Munich, Grimm’s highly frequented museum made the need for a larger, public institution apparent. When the temporary museum closed for financial reasons ten years later, the Jewish community took in the Grimm Collection and arranged for a provisional exhibition space. The Museum of the City of Munich presented exhibitions and events there in collaboration with the City Archives until 2016. The opportunity for creating a Jewish Museum as a municipal project finally presented itself when the Jewish community decided to build its new main synagogue and community center at St.-Jakobs-Platz.
Even as it opened in 2007, the Jewish Museum Munich looked back on a long, colorful prehistory.

Jüdisches Museum München
Never walk alone. Jüdische Identitäten im Sport
22.02.2017 - 07.01.2018

"You'll Never Walk Alone." Dass gerade dieses Lied, einst komponiert von Richard Rodgers und Oscar Hammerstein für das Musical Carousel, zu einer Hymne des Sports geworden ist, überrascht wenig. Die Frage nach Zugehörigkeit stellt sich in der Sportarena genauso wie in der sie umgebenden Gesellschaft. Die Ausstellung "Never Walk Alone. Jüdische Identitäten im Sport" nähert sich diesem komplexen Gegenstand der Zugehörigkeit, indem sie Sportlerinnen und Sportler jüdischer Herkunft auf der Spielfläche fokussiert.

Jüdisches Museum München
Jüdisches Leben in München in den 1950er- und 1960er-Jahren
07.03.2017 - 31.07.2017

Eine Ausstellung von Studierenden der Abteilung für Jüdische Geschichte und Kultur der LMU München in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv München und dem Jüdischen Museum München Nach der Schoa ist für viele Jüdinnen und Juden ein Leben in Deutschland undenkbar. München ist zunächst eine Durchgangsstation für die Emigration ins damalige Palästina oder in die USA. Für einige entpuppt sich der Aufenthalt in der bayerischen Hauptstadt aber als dauerhaft. Sie finden Arbeit, sind in der Gemeinde aktiv und gründen Familien. Wie war es, als jüdisches Kind in München aufzuwachsen? Interviews mit Vertreterinnen und Vertretern der ersten Generation Münchner Jüdinnen und Juden, die nach der Schoa hier aufwuchsen sowie zeitgenössische Exponate thematisieren unterschiedliche Fragestellungen. Die aufgezeichneten Gespräche kreisen um das Lebensgefühl in einer ehemaligen "Täterstadt", den Stellenwert von Religion, die Bedeutung von Freizeit, das Verhältnis zum Staat Israel und das Sprechen über die traumatische Vergangenheit in den eigenen Familien.

26.03.17 11:00
Jüdisches Museum München

Öffentlicher Rundgang


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

26.03.17 11:00
Jüdisches Museum München

Öffentlicher Rundgang


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

26.03.17 16:30
Jüdisches Museum München

Öffentlicher Rundgang


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

26.03.17 16:30
Jüdisches Museum München

Öffentlicher Rundgang


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

29.03.17 16:30
Jüdisches Museum München

Öffentlicher Rundgang


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

02.04.17 11:00
Jüdisches Museum München

Öffentlicher Rundgang


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

02.04.17 11:00
Jüdisches Museum München

Öffentlicher Rundgang


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

02.04.17 16:30
Jüdisches Museum München

Öffentlicher Rundgang


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

02.04.17 16:30
Jüdisches Museum München

Öffentlicher Rundgang


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

05.04.17 16:30
Jüdisches Museum München

Öffentlicher Rundgang


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

Angebote des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ)
Familien- und Ferienaktionen, Geburtstage für Kinder und Jugendliche im Museum, Veröffentlichungen, Programme für Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen und Kindertagesstätten, Fortbildungen

Calendar of events

< March - 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31