Home  Besucherinfo  Apps und Audioguides

Besucherinfo

Museen in München – mobile Angebote

Die Münchner Kulturlandschaft bietet eine Reihe von mobilen Anwendungen für Smartphones und Tablets, die den Museumsbesuch bereichern und Kultur an jedem Ort erlebbar machen.

Das Museumsportal München - auch für unterwegs! 

Das Museumsportal München bietet nun auch eine mobile Version für unterwegs. Wer mit seinem internet-fähigen Telefon die Website des Museumsportals ansteuert, bekommt alle Informationen zur Münchner Museumslandschaft nun auch kompakt und übersichtlich auf seinem Handy-Bildschirm. Annähernd 60 Museen und Ausstellungshäuser präsentieren sich mit Angaben zur jeweiligen Institution und ihren Schwerpunkten. Mit der Portalversion für Smartphones, die wie die PC-Version unter www.museen-in-muenchen.de abrufbar ist, kann man auch direkt zum Museum navigieren.

Glyptothek: Mit Glauki durchs Museum - Mediaguide für Kinder und Jugendliche

Glauki, die Museumseule, begleitet Kinder und Jugendlichen witzig, wissbegierig und bisweilen auch tollpatschig durch die Glyptothek. Ihr zur Seite steht die allwissende Göttin Athena. In zwei Führungen können 6-8jährige Entdecker und 9-14jährige Schlaumeier Meisterwerke der Glyptothek kennenlernen. Beide Führungen des Mediaguides bringen den jungen Museumsbesuchern die Kunst und Kultur der griechischen und römischen Antike auf eine unterhaltsame und spielerische Art nahe. Präsentiert werden je Führung in ca. 60 Minuten zwölf herausragende Objekte in der Glyptothek.

Der Mediaguide für Kinder und Jugendliche steht im Museum auf Leihgeräten zur Verfügung, kann aber auch als App im iTunes Store bzw. Google Play Store kostenlos auf das eigene Smartphone heruntergeladen werden.

BMW Museum: Die BMW Museums App - Ihr persönlicher Museumsguide

Ab sofort können Sie als Smartphone- und Tablett-Nutzer mit der neuen BMW Museum App die Highlights der Produkt- und Unternehmensgeschichte bereits im Vorfeld Ihres Museumsbesuchs erkunden und dann vor Ort auf spannende interaktive Weise erleben. Dabei werden Sie auf Ihrem individuellen Weg durch die Ausstellungsräume begleitet und erhalten vertiefende Erläuterungen zu den Museumsabteilungen sowie zu einzelnen Exponaten. Das Besondere: Die jeweiligen Informationen werden in Form von Hör- und Lesetexten in mehreren Sprachen vermittelt.

Die kostenlose Smartphone-App kann im Google Play Store und im iTunes Store heruntergeladen werden!

 

 

Bayerische Staatsbibliothek: Deutsche Klassiker in Erstausgaben!

Goethes "Die Leiden des jungen Werthers", Kafkas "Verwandlung", Wedekinds "Lulu" oder Morgensterns "Galgenlieder"  – vier von mehr als 30 deutschsprachigen Erstausgaben, die die Bayerische Staatsbibliothek in der neuen App "Deutsche Klassiker in Erstausgaben" mit innovativer Technik erstmals digital zur Verfügung stellt.

Für die Lektüre stehen drei verschiedene Ansichtsmöglichkeiten zur Verfügung: die klassische E-Book-Ansicht, eine Ansicht mit den Scans der Original-Buchseiten sowie die technisch innovative Hybrid-Ansicht. Diese bietet erstmals die Möglichkeit, die Original- und E-Book-Ansicht in einem eigenen Ansichtsmodus kombiniert anzuzeigen.

Sie kann  für iPhone und iPad in Apples App-Store kostenlos heruntergeladen werden. Eine Android-Version der App ist in Planung.

NS-Dokumentationszentrum München: Orte Erinnern

Als Lernort möchte das NS-Dokumentationszentrum München auch außerhalb des eigenen Hauses zu einer Auseinandersetzung mit der NS-Geschichte anregen. Dazu wurde eine GPS-basierte Smartphone-App entwickelt, welche die Perspektive auf die Stadt und ihre Umgebung richtet:

Auf einem Stadtplan lassen sich 119 Orte mit einem direkten Bezug zum Thema Nationalsozialismus lokalisieren. Zu einigen Orten erhält der Nutzer durch historisches Bild- und Quellenmaterial sowie Biografien und Audio- und Videosequenzen ergänzende Informationen zur Geschichte des jeweiligen Ortes. Außerdem werden Routenvorschläge für Stadtrundgänge auf den Spuren der NS-Geschichte gegeben. 

Die kostenlose Smartphone-App ist in deutscher und englischer Sprache direkt vor Ort verfügbar oder kann im Google Play Store und im iTunes Store vorweg heruntergeladen werden!

Museum Villa Stuck: Hörstück - Ein Audioguide von Kindern für Kinder 

Im Museum Villa Stuck kann man sich ab sofort von einem ganz besonderen Audioguide durch die Historischen Räume des Malerfürsten Franz von Stuck führen lassen: erdacht, erzählt und produziert wurde er von Kindern der 6. Klasse der Mittelschule an der Wittelsbacherstraße München. Mit Aufnahmegerät und Mikrofon tauchten sie in die magische Welt des Jugendstils ein, in der Sterne in Blattgold schimmern und Faune und andere Mischwesen selbstverständliche Mitbewohner sind.

Entstanden sind sechs kreativ und aufwändig gestaltete Hörstücke, die Museumsbesuchern ab sechs Jahren einen sehr individuellen Einblick in die Historischen Räume und ihre Gemälde bieten: Hörspiele, Rätsel, Geräusch- und Musikcollagen sowie ein Interview – produziert in den Tonstudios des Bayerischen Rundfunks.

Der Audioguide steht ab sofort im Museum Villa Stuck kostenfrei zur Verfügung.

Münchner Stadtmuseum: Erzähl mir Stadtgeschichte(n) – Der besondere Audio-Guide
 
An drei intensiven Wochenenden im November hat sich eine besondere Crew mit dem Münchner Stadtmuseum beschäftigt. Fünf Erwachsene im Alter zwischen 28 und 53 Jahren (Menschen mit Lernschwierigkeiten, die über die OBA - Offene Behindertenarbeit evangelisch in München und das atelier hpca& Euward-Archiv des Augustinums organisiert sind, sowie blinde und sehbehinderte Menschen) bekamen die Möglichkeit, für ausgewählte Exponate des Münchner Stadtmuseums einen Audio-Guide zu entwickeln. Ein Kooperationsprojekt des Münchner Stadtmuseums und der Stiftung Zuhören (gemeinsam mit dem Bayerischen Rundfunk).

Die Hörstücke sind hier online und als MP3-Datei verfügbar.

Oder abzurufen über die kostenlose App für Android-Smartphones "Bayern hören – Audioguides multimedial der Stiftung Zuhören". Herunterzuladen im Google Play Store.

Ägyptisches Museum: Blick unter die Erde

An der Gabelsbergerstraße leitet die hoch aufragende Portalwand des Ägyptischen Museums den Blick nach unten auf die dort verborgenen Räume. Nun gibt eine neue App Hilfestellung, auch als Passant eine Idee vom "Innenleben" des Museums zu bekommen.

Im Rasen über dem Museum steckt seit Kurzem ein Schild mit der Aufschrift "Einblick!" und einem QR-Code darauf. Ruft man den dazugehörigen Link auf, öffnet sich virtuell am Handybildschirm der Boden und gibt den Blick frei auf die darunter liegenden Räume  des Museums. Je nach Tageszeit wechselt die Ansicht und zeigt entweder eine Tages- oder eine Nachtansicht des Museums.

Die App ermöglicht so auch, dem imaginären Blick der Skulptur Present Continuous des holländischen Bildhauers Henk Visch in das Museum hinein zu folgen. Die Aluminiumskulptur steht auf der Rasenfläche oberhalb des Museums in gebückter Haltung mit Blickrichtung nach unten. Ein roter "Gedankenstrahl" dringt von ihrer Kopfpartie hinab durch die Rasenfläche bis hinein ins Museum.

FC Bayern Erlebniswelt: Audioguides - mit Spaß dabei!

Mit dem Kinder Audioguide und dazugehörigem Quiz erkunden die Kids auf eigene Faust die FC Bayern Erlebniswelt.

Im Alter von 6-10 Jahren lernen die kleinen Besucher so auf spielerische Weise Interessantes und Wissenswertes über den  FC Bayern.

Der Preis für den Audioguide beträgt 3 Euro.

Staatliche Antikensammlungen: Antike Meisterwerke mit allen Sinnen neu erleben

Wie bereits in der Glyptothek seit einem Jahr vorhanden, so begleitet nun auch in den Staatlichen Antikensammlungen ein äußerst vielseitiger und benutzerfreundlicher Mediaguide die Museumsbesucher durch die Sammlung der antiken Vasen, Bronzen, Terrakotten und des Schmucks. 

Angeboten werden drei Führungen durch die Staatlichen Antikensammlungen:

Highlights: Eine Auswahl von 16 Glanzstücken der Sammlung; Dauer des Rundgangs ca. 60 Minuten.
Für Genießer: Informationen zu 104 Werken der Antikensammlungen, unter denen die Besucher eine individuelle Auswahl treffen können; Gesamtdauer der Audios und Videos ca. 330 Minuten.
Vasenkunst: Führung zur griechischen Vasenmalerei von der geometrischen bis zur klassischen Zeit (9. bis 4. Jahrhundert v. Chr.); Dauer des Rundgangs ca. 70 Minuten.

Die Smartphone-App ist in deutscher und englischer Sprache entweder auf einem Leihgerät direkt im Museum verfügbar oder kann im Google Play Store und im iTunes Store vorweg heruntergeladen werden!

Glyptothek: Antike Meisterwerke neu erleben

Ein äußerst vielseitiger und benutzerfreundlicher Mediaguide begleitet die Museumsbesucher durch die Sammlung der antiken Marmorskulpturen und -porträts in der Glyptothek.

Angeboten werden drei Führungen durch die Glyptothek:

Highlights: Eine Auswahl von 13 Glanzstücken der Sammlung; Dauer des Rundgangs ca. 70 Minuten.
Für Genießer: Informationen zu fast 100 antiken Werken der Glyptothek, unter denen der Besucher eine individuelle Auswahl treffen kann; Gesamtdauer der Audios und Videos ca. 270 Minuten.
Vom griechischen Menschenbild: Führung zur künstlerischen und inhaltlichen Entwicklung der griechischen Skulptur vom 6. bis zum 1. Jahrhundert vor Christus; Dauer des Rundgangs ca. 60 Minuten.

Die Smartphone-App ist in deutscher und englischer Sprache entweder auf einem Leihgerät direkt im Museum verfügbar oder kann im Google Play Store und im iTunes Store vorweg heruntergeladen werden!

Schlosspark Nymphenburg: Lustwandeln im Garten

Die Applikation ist der Begleiter zur Erkundung der historischen Parkanlage in München. An 23 ausgewählten Stationen erhält der Nutzer Informationen zur Geschichte sowie Hördokumente, Bilder und Filme zum jeweiligen Standort. Alle Texte in der Smartphone-App stehen auch als Audio-Dateien zur Verfügung.
Es werden drei Tourenvorschläge angeboten. Die Touren sind GPS-basiert, d.h., bei aktiviertem GPS wird der Standort des Nutzers in der Karte durch einen roten Punkt angezeigt. Wenn man sich einer der Stationen nähert, ertönt ein Signalton und es können die Informationen zur Station abrufen werden. Natürlich kann man den Schlosspark auch auf eigene Faust erkunden.

Die Smartphone-App ist in deutscher und englischer Sprache verfügbar und kann im Google Play Store und im iTunes Store heruntergeladen werden!

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege: Bayerischer Denkmal-Atlas

Ab sofort kann sich jeder über sein Smartphone oder auch Tablet über alle bayerischen Denkmäler informieren, und zoomt sich nicht nur die Münchner Frauenkirche heran, sondern alle Bau- und Bodendenkmäler aus der Nachbarschaft! Und wer will kann mit dem neuen Zusatzservice auf Entdeckungsreise gehen – sei es mit den historischen Karten oder den dreidimensionalen Gelände- und Gebäudedaten und dies bayernweit.

Der Bayerische Denkmal-Atlas bietet eine Kurzbeschreibung, z.T. mit Fotografien, Luftbilder, Zoombare Internetkarte, Amtliche topographische Karten, Topographische Übersichtskarten, Flurstücksgrenzen (sog. Parzellarkarten), Historische Karten und Dreidimensionale Gelände- und Gebäudedaten.

Der Bayerische Denkmal-Atlas steht der Öffentlichkeit ab sofort hier zur Verfügung.

Pinakothek der Moderne: Das gesamte Programm als E-Paper

Neben Wissenswertem über die vier Museen, die unter der Rotunde der Pinakothek der Moderne beheimatet sind, finden die Besucher vor allem Informationen zu den einzelnen Ausstellungen und zu allen Führungen und Veranstaltungen. Die kostenlose App ermöglicht es dem Besucher, sich sein individuelles Programm für seinen Besuchstag der Pinakothek der Moderne zusammenzustellen. Das Programm gibt es für Android-basierte Tablets im Google Play Store sowie für iPads im iTunes Store zum kostenlosen Download.

Staatliche Graphische Sammlung München: Open Boxes

"Open Boxes" ist eine innovative Sammlungspräsentation, in deren Rahmen langfristig alle zentralen Werke und Neuzugänge der Staatlichen Graphischen Sammlung München digitalisiert werden. Der klassische Studiensaal, in dem interessierte Besucher ausgewählte Arbeiten einsehen können, wird so neu interpretiert. Eine erste Serie von Apps stellt in einer Werkauswahl ausschließlich Neuzugänge der letzten zehn Jahre vor, von der Eröffnung der Pinakothek der Moderne 2002 bis hin zur temporären Schaustelle. Die Schaustelle war eine Ausstellungsinitative anlässlich der Sanierung der Pinakothek der Moderne von April bis September 2013. Mit "Open Boxes" wird ein repräsentativer Teil der Schätze, die sonst in den Boxen der Sammlung verborgen sind, dem Publikum erstmals digital zugänglich gemacht. Im Studiensaal der Graphischen Sammlung unweit der Pinakothek der Moderne können diese Arbeiten im Original studiert werden.

Download via itunes

Bayerische Staatsbibliothek: Bayern in historischen Karten

Die Bayerische Staatsbibliothek besitzt eine der europaweit bedeutendsten Kartensammlungen. Mit ihrer App "Bayern in historischen Karten" präsentiert sie die großen historischen Kartenwerke des Freistaates in Form eines Location-Based-Service für die mobile Nutzung. Für die App wurden 257 Kartenblätter vom 16. bis 19. Jahrhundert digitalisiert und vollständig georeferenziert. Damit wird eine faszinierende Entdeckungsreise zu Bayerns Städten, Orten und Kunstdenkmälern möglich. Die einzigartigen und seltenen historischen Karten Bayerns, von den Landtafeln Apians (1568) bis zum "Topographischen Atlas vom Königreiche Baiern" (1812-1867), können in allen Details betrachtet und interaktiv erkundet werden.

Download via itunes

Bayerische Staatsbibliothek: Ludwig II. – Auf den Spuren des Märchenkönigs

Die Location-Based-Services-App präsentiert eine einzigartige Vielfalt multimedialer Informationen zum berühmten "Märchenkönig" Ludwig II. von Bayern. Die App bietet faszinierende Augmented Reality Features, u.a. 3D-Mustererkennung, die in Echtzeit digitale Objekte direkt am Standort des Betrachters in das Kamerabild des iPhones einblenden. Als unentbehrlicher Begleiter zu den Schlössern, Orten und Ereignissen im Leben Ludwigs II. ist die App ein Must-Have für jeden Ludwig-Fan und alle historisch und touristisch Interessierten "auf den Spuren des Märchenkönigs". Nahezu alle Inhalte der App sind auch offline nutzbar. Die App ist ein Angebot der Bayerischen Staatsbibliothek in Kooperation mit der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen.

Download via itunes

Bayerische Staatsbibliothek: Famous books - Treasures of the Bavarian State Library

Mit der Applikation "Famous books - Treasures of the Bavarian State Library" für iPad und iPhone präsentiert die Bayerische Staatsbibliothek kostbarste Spitzenstücke aus ihrem reichhaltigen Bestand. Unter anderem können Sie im "Heliand" oder in Wolfram von Eschenbachs "Parzival" blättern. Spitzenwerke der Buchkunst wie die 42-zeilige Gutenberg-Bibel oder der Theuerdank laden ebenso zu Entdeckungstouren ein, wie der weltweit einzigartige Babylonische Talmud oder das Geheime Ehrenbuch der Fugger. Neben einer reichen Auswahl an Bilderhandschriften enthält die App auch Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, die im UNESCO World Heritage verzeichnet sind.

Bayerische Staatsbibliothek: Oriental Books

Die Bayerische Staatsbibliothek präsentiert 20 Prachthandschriften aus ihrer umfangreichen Orientsammlung als Application für iPad und iPhone.  Über die App "Oriental books", in der beispielsweise die berühmte arabische Kosmographie "Die Wunder der Schöpfung" aus dem Jahr 1280, ein weltweit bekanntes persisches "Königsbuch" (ca. 16./17. Jh.) oder ein Gebetbuch der Haremsdame Düsdidil (Istanbul, 1845) vollständig hochauflösend digitalisiert enthalten sind, können die Werke von der ersten bis zur letzten Seite durchgeblättert werden.  Die wertvollen und seltenen Koranhandschriften sowie erlesenen Beispiele arabischer, persischer und osmanischer Buchkunst sind Teil der Orientsammlung, deren Grundstock bereits im Gründungsjahr 1558 gelegt wurde. Heute umfasst die Sammlung 17.000 orientalische Handschriften, darunter ca. 4.200 aus dem islamischen Kulturkreis sowie ca. 260.000 Drucke.

Download via itunes

Bayerisches Nationalmuseum: Drachenpfad - ein sagenhafter Audioguide

Dieser Audioguide richtet sich an alle, die Geschichte(n) mögen - von 6 bis 99 Jahren. Das Projekt des Bayerischen Nationalmuseums basiert auf der Idee und dem Konzept der mehrfach ausgezeichneten Geschichtenerzählerin Katharina Ritter. Kunstwerke, aber auch ganz unscheinbare nützliche Gegenstände, die zur Ausstattung eines Museums gehören, die Menschen, die darin arbeiten und die historischen Gestalten, die ihre Spuren hinterlassen haben, werden zum Ausgangspunkt phantastischer Erzählungen.

Weitere Informationen und Hörproben 

Deutsches Museum: Audioguide - Durch Welt, Raum und Zeit. Teil 1: Schifffahrt

Der Audioguide beginnt im Erdgeschoss bei den Anfängen der Schifffahrt im alten Ägypten und wendet sich den großen Seefahrern und Entdeckern der frühen Neuzeit zu. Im Untergeschoss geht es um Log und Lot, den Kompass und Foucaults Pendel, um Breiten- und Längengrade - um die Orienterung auf und unter dem Wasser. Wieder im Erdgeschoss, wird die Epoche der Dampfschifffahrt behandelt - wie sie die Welt und unsere Weltsicht veränderte.

Die Führung dauert rund eine halbe Stunde und kann auf jedem MP3-fähigen Gerät abgespielt werden.

Weitere Informationen und Download

Deutsches Museum: Audioguide - Durch Welt, Raum und Zeit. Teil 2: Luftfahrt

Der Audioguide führt Sie durch die Luftfahrthalle im ersten Obergeschoss und erzählt die Geschichte der Ballon- und Luftschifffahrt. Sie lernen dabei legendäre Luftfahrtpioniere sowie gefeierte und tragische Helden und Heldinnen der Lüfte kennen. Die rasante Entwicklung der Luftfahrt ist ebenso ein Thema wie ihre tödlichen Auswirkungen. Eine Treppe tiefer beschäftigen wir uns mit den Fragen der dreidimensionalen Fortbewegung - und werfen einen Blick ins Erdgeschoss auf besonders markante Exponate.

Die Führung dauert rund eine Stunde und kann auf jedem MP3-fähigen Gerät abgespielt werden.

Weitere Informationen und Download

Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke: Neue Audioguides für das MFA

Schülerinnen und Schüler des Rupprecht‐Gymnasiums in München haben im Rahmen eines Projekt-Seminars sieben verschiedene Audioguides für das Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke entwickelt und produziert. Dieses Seminar wurde vom Bayerischen Rundfunk, dem Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke und vielen anderen Fachleuten aus Kunst, Musik, Sport und Medizin unterstützt und begleitet.
Die Audioguides können auf jedem MP3-fähigen Gerät abgespielt werden. 

Weitere Informationen und Download

Memory Loops

Mit "Memory Loops" ist in München ein Kunstprojekt entstanden, das eine zeitgemäße Form des Erinnerns ermöglicht und sich neuester Kommunikationstechnologien bedient. An sechzig Standorten in Bayerns Hauptstadt sind ab November Tonspuren der Künstlerin Michaela Melián zu hören, die an die Opfer des NS-Regimes in München erinnern. Für iPhone-Nutzer gibt es die entsprechende Memory Loops App. Diese ist kostenlos im App Store erhältlich und liefert neben Informationen zum Projekt die ausgewählten Tonspuren zum Anhören.

Download via itunes

Museumsführer mit Faltplan

Kostenlos im Infopoint, den Tourist-Infos und allen Museen zum Mitnehmen!

Persönliche Beratung

Im Infopoint Museen & Schlösser in Bayern
Alter Hof 1

Kombitickets

Ein Ticket, mehrere Museen - kombinierte Eintrittskarten der Museumslandschaft München

Jahreskarten

Für Vielbesucher und Museumsfans - alle Museumsjahreskarten der Münchner Kulturlandschaft

Veranstaltungskalender

< - 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31