Lenbachhaus





Kontakt
Luisenstraße 33
80333 München

089/233-32000

lenbachhaus@muenchen.de
http://www.lenbachhaus.de

Öffnungszeiten Di. 10.00-20.00, Mi.-So. 10.00-18.00



Allgemeine Informationen
Die Städtische Galerie im Lenbachhaus, die Villa des „Malerfürsten“ Franz von Lenbach, gründet ihren Ruf als international bedeutendes Museum auf ihrer einzigartigen Sammlung von Werken des „Blauen Reiter“ (u. a. Wassily Kandinsky, Franz Marc, August Macke, Gabriele Münter und Paul Klee). Neben der Münchner Malerei des 19. Jh., dem Jugendstil und der Neuen Sachlichkeit präsentiert das Museum eine umfangreiche Sammlung von Werken Joseph Beuys‘ sowie wesentliche Tendenzen der internationalen Gegenwartskunst.


Ausstellungen
Der Blaue Reiter

2016-02-03 - 2018-12-31

Die Besucher_innen treffen im zweiten OG des Lenbachhauses auf den Reichtum der weltweit größten Sammlung aus dem Künstlerkreis des "Blauen Reiter", ergänzt durch eine Auswahl von Hauptwerken des Nachexpressionismus und der Neuen Sachlichkeit. Nach ihrer produktiven Zusammenarbeit in Murnau und München bildete sich der "Blaue Reiter" um Wassily Kandinsky, Franz Marc, Gabriele Münter, Alexej Jawlensky und Marianne von Werefkin. Die erste Ausstellung des "Blauen Reiter" fand im Winter 1911 in der Münchner Galerie Thannhauser statt. An ihr nahmen auch neue Künstlerfreunde wie August Macke und Heinrich Campendonk teil. Eine zweite Ausstellung im Frühjahr 1912 in der Galerie Goltz in München bezog auch Paul Klee und Alfred Kubin mit ein. Von all diesen Künstlern sind eine Fülle von Werken in der Sammlungspräsentation des "Blauen Reiter" zu sehen.