Die Neue Sammlung - The Design Museum / Pinakothek der Moderne





Kontakt
Barer Straße 40
80333 München

089/272725-0

info@die-neue-sammlung.de
http://www.die-neue-sammlung.de

Öffnungszeiten Di.-So. 10.00-18.00, Do. -20.00



Allgemeine Informationen
Vor rund 100 Jahren gegründet, gilt Die Neue Sammlung als das älteste Designmuseum der Welt – lange bevor es das Wort Design mit dieser Bedeutung im deutschsprachigen Raum überhaupt gab. Schon die „Design Vision“ am Eingang zur Ausstellung lässt das breite Spektrum der Sammlung erahnen. Wie in einem zwei Stockwerke hohen Setzkasten werden hier Einzelstücke präsentiert, von visionären Ideen bis hin zum Alltagsgegenstand. Ob einzelne Vorreiter aus der Frühzeit der Industrialisierung, ob Bauhaus, Anti-Design oder die Postmoderne bis ins 21. Jh.: Die Vielfalt der Objekte erlaubt es, die Entwicklung des Designs in den unterschiedlichsten Facetten darzustellen. In seiner „permanent collection“ bewahrt dieses staatliche Museum heute mit rund 100 000 Objekten der Bereiche Industrial Design, angewandte Kunst und Graphic Design die weltweit größte Designsammlung und ist eines der führenden Museen dieser Thematik für das 20. und 21. Jh.


Ausstellungen
Futuro. A Flying Saucer in town

2017-06-02 - 2018-06-03

Das FUTURO ist nicht nur das bekannteste und innovativste, sondern auch eines der ersten in Serie produzierten Kunststoffhäuser der Welt. Kein anderes Objekt verkörpert den Glauben an den technologischen Fortschritt und an die Zukunft des Raumfahrtzeitalters der späten 1960er-Jahre besser als das FUTURO. Nicht umsonst sollte es zum Inbegriff des utopischen Designs werden. Das in Segmentbauweise aus glasfaserverstärktem Polyester bestehende Haus war für unterschiedliche Verwendungszwecke vorgesehen. Ursprünglich als Skihütte für unwegsames Gelände geplant, konnte es aber auch als Wochenendhaus, Unterrichtsraum oder gar als Bankfiliale dienen. In seiner Form, Ausstattung und durch seine vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten veranschaulicht das FUTURO exemplarisch die visionären Designideen jener Epoche zwischen Pop und Sozialrevolution, die letztendlich die Idee des Funktionalismus spaltete.