Jüdisches Museum München





Kontakt
St.-Jakobs-Platz 16
80331 München

089-233-96096

juedisches.museum@muenchen.de
http://www.juedisches-museum-muenchen.de

Öffnungszeiten Am 25. Dez. 16 u. 01. Jan. 17 ist das Museum ab 12.00 geöffnet. Di.-So. 10.00-18.00



Allgemeine Informationen
Die gesamte Vielfalt jüdischer Geschichte, Kunst und Kultur – einschließlich der aktuellen Situation jüdischen Lebens – steht im Fokus des Jüdischen Museums. In seinen wechselnden Ausstellungen setzt es sich mit den vielschichtigen Sichtweisen dieses Themas auseinander. Die Dauerausstellung „Stimmen_Orte_Zeiten“ bietet neue Impulse und Informationen zur jüdischen Geschichte und Gegenwart in München. In sieben Installationen werden durch Zeitzeugenerzählungen, Ritualobjekte, Fotografien, Videos und Comicstrips gewohnte Sehweisen aufgebrochen und die jüdische Geschichte als integraler Teil der Stadtgeschichte sichtbar gemacht. Das Museum versteht sich als ein im ständigen Dialog mit seinen Besucherinnen und Besuchern sich wandelndes Laboratorium, das Fragen der Gegenwart und Zukunft aus dem Wissen um die Vergangenheit heraus thematisiert, interpretiert und zur Diskussion stellt.


Ausstellungen
Never walk alone. Jüdische Identitäten im Sport

2017-02-22 - 2018-01-07

"You'll Never Walk Alone." Dass gerade dieses Lied, einst komponiert von Richard Rodgers und Oscar Hammerstein für das Musical Carousel, zu einer Hymne des Sports geworden ist, überrascht wenig. Die Frage nach Zugehörigkeit stellt sich in der Sportarena genauso wie in der sie umgebenden Gesellschaft. Die Ausstellung "Never Walk Alone. Jüdische Identitäten im Sport" nähert sich diesem komplexen Gegenstand der Zugehörigkeit, indem sie Sportlerinnen und Sportler jüdischer Herkunft auf der Spielfläche fokussiert.