Home  Museums A-Z  Zentralinstitut für Kunstgeschichte

Zentralinstitut für Kunstgeschichte. Central Institute for Art History

Exterior View of the Zentralinstitut für Kunstgeschichte

The ZI offers one of the most extensive libraries in the field of art histors worldwide.

The photograph collection can be consulted with free shelf access. (Photo: Christoph Hellhake)

The ZI edits publications on a great variety of art-historical topics every year.

Contact

Katharina-von-Bora-Str. 10 (ehem. Meiserstr. 10)
80333 München

089/289 27-556
http://www.zikg.eu
presse@zikg.eu

Gallery Hours

Sonderausstellungen und Bibliothek: Mo.-Fr. 9.00 - 20.00 Photothek: Mo.-Fr. 9.00 - 17.00

The Zentralinstitut für Kunstgeschichte (ZI) is the only independent art historical research institute in Germany. The library holds over 560,000 volumes, and the photography library stores over 900,000 photos. These resources join other media items to offer a unique opportunity for investigations into art history. These varied holdings and services provided by the ZI are available on-site and online which makes it quite important for the international research community. The rich program of lectures and academic conferences on various topics underscore the reputation of the ZI as an internationally-oriented scientific forum.  The location in Munich's Kunstareal with a neighborhood loaded with museums and higher education facilities make the ZI a privileged site for art history research and the promotion of academic sciences. The origin of the Zentralinstitut für Kunstgeschichte lies in the "Central Art Collecting Point" of the American occupying government in 1946.

20.06.17 19:00
Zentralinstitut für Kunstgeschichte

Prof. Gauvin Alexander: The Palace of Sans-Souci in Milot, Haiti (1811-13): the Untold Story of the Potsdam of the Rainforest


One of the most dramatic and least-studied neoclassical buildings in the Western Hemisphere, King Henry I Christophe’s opulent French-style palace in Haiti towers over the agricultural town of Milot. Begun less than a decade after Haitian independence (1804) by America’s first black king this massive structure was built to demonstrate Haiti’s capacity to stand up to a world in which most global powers were still monarchies or empires.

Using unpublished archival sources and a photographic survey undertaken in 2017 this paper will reconstruct the circumstances, influences, and builders of this extraordinary monument to demonstrate its position at the nexus of a global network of cultures at the dawn of Caribbean and Latin American independence, from France, Prussia, Spain, Great Britain and the Kingdom of Dahomey and including figures as varied as Duke Leopold of Lorrain, Toussaint Louverture, Napoleon Bonaparte, George III, and Frederick the Great.



Veranstaltungstyp: Vortrag

Großer Lesesaal der Bibliothek, I. OG.

Sprache: englisch

E-Mail http://www.zikg.eu/veranstaltungen/2017/panofsky-lecture-gauvin-alexander-bailey
28.06.17 18:15
Zentralinstitut für Kunstgeschichte

Vortrag Prof. Dr. Bernd Nicolai: Architektur der Globalisierung – wovon reden wir eigentlich? Eine kunsthistorische Perspektive


Architektur der Gegenwart hat sich in einem Maße entgrenzt, in eine Vielzahl von Möglichkeiten und Bauaufgaben aufgespalten, dass es fast unmöglich scheint, eine Architekturgeschichte der Gegenwart zu schreiben. Der Fokus des gegenwärtigen Forschungsprojekts liegt darin, diese Entwicklung innerhalb einer kritische Architekturgeschichte zu verorten. Der Vortag beschreibt Diskursformen seit den 1980er Jahren, beschreibt aber auch verschiedene Formen der "Architektur des Empires", globale Bautypen wie Museen und Flughafen, Orte, Nicht-Orte und alternative Konzepte in verschiedenen Geographien wie den Emiraten, China, Europa und den USA.



Veranstaltungstyp: Vortrag

Veranstaltungsort: Vortragssaal Raum 242, II. OG.

Sprache: deutsch

http://www.zikg.eu/veranstaltungen/2017/vortrag-bernd-nicolai
05.07.17 18:15
Zentralinstitut für Kunstgeschichte

Vortrag Prof. Dr. Franziska Bollerey: Network City. Die Stadt als Körper


Megalopolis, Metropolis oder Kleinstadt: Sie alle sind Ergebnisse städtebaulicher Entscheidungen und architektonischer Realisierungen. Ihr Leben und Überleben aber danken sie einer Vielzahl sichtbarer und verborgener Netzwerke. Hier bietet sich die Metapher von der Stadt als menschlichem Körper an. Das öffentliche Grün übernimmt z.B. die Funktion der Lungen, Müllentsorgung und Kanalisation die des Verdauungssystems oder die infrastrukturelle Vernetzung mit Kabeln, Elektrizität und Gas die der Nerven. Behandelt wird dieses Thema in einem Vergleich internationaler Metropolen.



Veranstaltungstyp: Vortrag

Veranstaltungsort: Vortragssaal Raum 242, II. OG

Sprache: deutsch

E-Mail http://www.zikg.eu/veranstaltungen/2017/vortrag-franziska-bollerey
06.07.17 18:00
Zentralinstitut für Kunstgeschichte

Die stammbaumlose Gesellschaft. Familie und Bildgebrauch im poströmischen Lateineuropa


Vortrag von Bernhard Jussen



Veranstaltungstyp: Vortrag

 

Sprache: deutsch

12.07.17 19:00
Zentralinstitut für Kunstgeschichte

Graphic production: Art zines in context


Vortrag von Éric de Chassey



Veranstaltungstyp: Vortrag

 

Sprache: deutsch

18.07.17 16:00
Zentralinstitut für Kunstgeschichte

Aktuelle Tendenzen und Perspektiven in der Forschung zur "Münchener Polenschule"


 



Veranstaltungstyp: Workshop

 

Sprache: deutsch

19.07.17 16:00
Zentralinstitut für Kunstgeschichte

Aktuelle Tendenzen und Perspektiven in der Forschung zur "Münchener Polenschule"


 



Veranstaltungstyp: Workshop

 

Sprache: deutsch

Angebote des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ)
Familien- und Ferienaktionen, Geburtstage für Kinder und Jugendliche im Museum, Veröffentlichungen, Programme für Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen und Kindertagesstätten, Fortbildungen

Calendar of events

< May - 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31