Home  Museums A-Z  Archiv Geiger

Archiv Geiger. Geiger Archive

Art

Contact

Muttenthalerstraße
81477 München

089/72779653
http://archiv-geiger.de
info@archiv-geiger.de

Gallery Hours

Mo. 10.00-14.00 u. Di. 17.00-20.00 Sommerpause 01.-31. Aug.
accessible with help

The Geiger Archive looks after the artistic oeuvres of Rupprecht Geiger (1908-2009) in his former studio located in southwestern Munich-Solln. He was one of the main contributors to Post World War II painting in Europe. Together with other members of the Group ZEN 49 he saw his vocation in spreading the achievements of abstract painting – be it in words or pictures. He became famous for his use of fluorescent pigments and the ensuing color modulations, which led him to devote a major portion of his life to the color red and its effects. The Geiger Archive does not only provide visitors with a sense of his artistic development but also offers guided tours, workshops and any information concerning his life and work. The archive also deals with the documentation of the work of the painter and graphic artist Willi Geiger (1878-1971), Rupprecht's father. The former studio opened its doors as the Geiger Archive upon the first anniversary of Rupprecht Geiger's death in December 2010. It can be visited during scheduled tours or on Mondays for "Morgen Rot" from 10:00 a.m. till 2:00 p.m. and on Tuesdays for "Abend Rot" between 5:00 and 8:00 p.m.

Rupprecht Geiger’s studio itself was designed by his friend Detlef Schreiber (1930-2003). This architect became famous for the Süddetusche Zeitung publishing building (Munich newspaper) which was torn down in 2009. His typified, modular hall-structuring is especially evident in the former Geiger studio. Detlef Schreiber considered himself as an heir to the last Bauhaus Director Mies van der Rohe and followed his stylistic patterns. Since Rupprecht Geiger himself had also studied architecture, he allowed this sense for space to flow into his work as a painter. This perspective finds its expression in the art works made for public spaces.  In 1951 he designed the plate mosaic for the façade of Munich’s central train station. Other noteworthy pieces in Munich are the works "Konkav gerundet" at Munich's insurance agency "Rückversicherungs-Gesellschaft", "Gerundetes Blau" at the Gasteig (next to the Deutsches Museum), the layout for the subway station Machtlfinger Street, and his last architecturally-based work "Lichtbogen (Pinc)" (Light Arches (Pink)) from the year 2007 in the parlor of the E.ON Energie building.

01.04.17 14:00
Archiv Geiger

Öffentliche Führung für Erwachsene mit parallel stattfindender Kinderführung


Während der Erwachsenenführung durch die ehemaligen Atelierräume von Rupprecht Geiger erhalten Sie anhand unserer momentanen Präsentation 'Farb-Formen' eine kunsthistorische Einführung in das künstlerische Schaffen des Künstlers.

 

Parallel dazu findet eine Kinderführung mit dem Thema 'Die Sonne sehen – Neongelb und Himmelspink. Auf den Spuren des Künstlers Rupprecht Geiger' statt.

Wann ist der Himmel pink, wann scheint die Sonne rot? Wie brachte der Künstler Rupprecht Geiger seine Bilder zum Leuchten? Wir lüften die Geheimnisse seiner Farbfelder und folgen im Atelier des Künstlers der Spur von Pinsel, Farbe und Pigment. Wenn wir im Atelier des Künstlers Ideen gesammelt haben, dann gestalten wir in der Werkstatt einer gemütlichen, mongolischen Jurte im Garten Papier – und Material-Collagen zu ausgewählten Arbeiten des Künstlers.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Erwachsenenführung mit Anmeldung, 10,- p.P, Kinderführung mit Anmeldung, 6,- p.P.

Sprache: deutsch

E-Mail www.archiv-geiger.de
20.04.17 11:00
Archiv Geiger

NEON die Maus. Mal-, Collage- und Bilderbuchwerkstatt


Gemeinsam erkunden wir die Räume des ehemaligen Atelier des Künstlers Rupprecht Geiger und entdecken so manches Farb- und Künstlergeheimnis. Dabei begleitet uns die von Kindern erfundene und gestaltete Bilderbuchgeschichte von NEON der Maus. In der Werkstatt, einer mongolischen Jurte im Garten kannst du alleine oder im Team neue Abenteuer von tierischen oder anderen fantastischen Bewohnern des Archiv Geiger als großformatige Bilderbuchseiten gestalten und deren Geschichte zu erzählen. Wir experimentieren mit leuchtenden Farbpigmenten, collagieren, drucken, malen und kleben.

Die Geschichte von NEON - der Maus findest du auch im Internet unter www.kuki-kunstreisebuch.de/scrollbooks/rupprechtgeiger/index.html



Veranstaltungstyp: Ferienprogramm

Für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Anmeldung unter schatzsuche@kuki-muenchen.de oder Tel. 089 36108171

Kursleitung: Julia Marx M.A.

Teilnahmegebühr: € 75 für zwei Tage

Bitte eine Brotzeit mitbringen!

Treffpunkt: im Eingangsbereich des Archiv Geiger

Sprache: deutsch

E-Mail
21.04.17 11:00
Archiv Geiger

NEON die Maus. Mal-, Collage- und Bilderbuchwerkstatt


Gemeinsam erkunden wir die Räume des ehemaligen Atelier des Künstlers Rupprecht Geiger und entdecken so manches Farb- und Künstlergeheimnis. Dabei begleitet uns die von Kindern erfundene und gestaltete Bilderbuchgeschichte von NEON der Maus. In der Werkstatt, einer mongolischen Jurte im Garten kannst du alleine oder im Team neue Abenteuer von tierischen oder anderen fantastischen Bewohnern des Archiv Geiger als großformatige Bilderbuchseiten gestalten und deren Geschichte zu erzählen. Wir experimentieren mit leuchtenden Farbpigmenten, collagieren, drucken, malen und kleben.

Die Geschichte von NEON - der Maus findest du auch im Internet unter www.kuki-kunstreisebuch.de/scrollbooks/rupprechtgeiger/index.html



Veranstaltungstyp: Ferienprogramm

Für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Anmeldung unter schatzsuche@kuki-muenchen.de oder Tel. 089 36108171

Kursleitung: Julia Marx M.A.

Teilnahmegebühr: € 75 für zwei Tage

Bitte eine Brotzeit mitbringen!

Treffpunkt: im Eingangsbereich des Archiv Geiger

Sprache: deutsch

E-Mail
21.05.17 10:00
Archiv Geiger

Internationaler Museumstag im Archiv Geiger


An dem diesjährigen Internationalen Museumstag hat das Archiv Geiger von 10 bis 17 Uhr kostenfrei geöffnet und lädt seine Besucher um 10 und um 14 Uhr zu einer Führung durch die ehemaligen Atelierräume von Rupprecht Geiger ein.

 

Parallel zur zweiten Führung um 14 Uhr bieten wir eine Kinderschatzsuche an: Die Sonne sehen – Neongelb und Himmelspink. Auf den Spuren des Künstlers Rupprecht Geiger.

Wann ist der Himmel pink, wann scheint die Sonne rot? Wie brachte der Künstler Rupprecht Geiger seine Bilder zum Leuchten? Wir lüften die Geheimnisse seiner Farbfelder und folgen im Atelier des Künstlers der Spur von Pinsel, Farbe und Pigment. Wenn wir im Atelier des Künstlers Ideen gesammelt haben, dann gestalten wir in der Werkstatt einer gemütlichen, mongolischen Jurte im Garten Papier – und Material-Collagen zu ausgewählten Arbeiten des Künstlers.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

11 und 14 Uhr: Erwachsenenführung

14 Uhr: Kinderführung

Sprache: deutsch

E-Mail www.archiv-geiger.de

Calendar of events

< March - 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31