Home  Museen A-Z  Kunstverein München

Kunstverein München e.V.

Kunst

Kontakt

Galeriestr. 4
80359 München

089/221152
http://www.kunstverein-muenchen.de
info@kunstverein-muenchen.de

Öffnungszeiten

Di.-So. 11.00-18.00
nicht zugänglich

Der Kunstverein München ist eine der traditionsreichsten Institutionen seiner Art in Deutschland. Mit seinen historischen Räumen in den Arkaden des Hofgartens stellt er nicht nur einen wesentlichen Bestandteil der Münchner Kunstszene dar, sondern stößt auch weit über die Stadtgrenzen hinaus auf Anerkennung – als innovative und streitbare Plattform für zeitgenössische Kunst und ihre Diskurse. Der Kunstverein zeigt, was oft erst Jahrzehnte später Einzug in die großen Häuser und Museen hält.
Mit einem vielseitigen Ausstellungsprogramm, begleitenden Vorträgen, Künstlergesprächen, Filmvorführungen, Kunstreisen, Symposien und Publikationen ist er ein lebendiger und konstruktiver Ausstellungsort. Einzelausstellungen von Wolfgang Tillmans, Liam Gillick oder Willem de Rooij sind nur einige Höhepunkte der letzten Jahre. Die aktive Gestaltung aktueller künstlerischer Entwicklungen hat der Kunstverein u.a. in Kooperationen mit dem Andy Warhol Museum (Pittsburgh), ICA (London) oder dem Whitney Museum of American Art (New York) verfolgt. Aber auch der Blick auf den lokalen Kontext wird Dank der jährlichen „Jahresgaben“-Ausstellung, bei der Künstler aus München und Umgebung ihre Werke präsentieren, gefördert/beibehalten.

Der Kunstverein München war ursprünglich in Konkurrenz zur "Königlichen Akademie der Bildenden Künste" ins Leben gerufen worden und diente seinem Gründungsgedanken nach zunächst als Form und Forum der Selbstorganisation einer neu entstehenden bürgerlichen Öffentlichkeit, die im frühen 19. Jahrhundert nicht nur politisches, sondern auch kulturelles Neuland erschloss. Kunstvereine waren somit nicht nur Orte der Präsentation von zeitgenössischer Kunst, sondern auch Orte des gesellschaftlichen Austauschs, an denen durch die aktive Auseinandersetzung mit der Kunst ein kritisches Bewusstsein von "Zeitgenossenschaft" entstehen konnte. Es ist gerade dieser zentrale Gedanke eines vitalen gesellschaftlichen Austauschs auf ungesichertem kulturellen Terrain, der die Arbeit des Kunstvereins auch heute noch – wenn auch unter veränderten politischen und gesellschaftlichen Voraussetzungen – als unverzichtbare Kraft im Netzwerk kultureller Institutionen prägt.
Der Kunstverein München finanziert sich durch Beiträge seiner knapp 1.000 Mitglieder sowie durch städtische und institutionelle Unterstützung.

Kunstverein München
Theatre of Measurement - Schaufenster im Hofgarten
04.02.2017 - 20.12.2017

Die Künstler Liudvikas Buklys, Antanas Gerlikas, Annaik Lou Pitteloud und Jonas von Ostrowski zeigen ihre Werke in einer einjährigen sich kontinuierlich verändernden Gruppenausstellung. Letzterer agiert ebenso als Ausstellungsszenograf. Die Kunstwerke werden in bestimmten Abständen das ganze Jahr über im Schaufenster präsentiert, aber auch im Kino des Kunstvereins, im Foyer oder an anderen Standorten in München.

Kunstverein München
Elena Narbutaite - Alex
04.02.2017 - 31.12.2017

"If you visit the Kunstverein, you likely will encounter two Alexes....but one is brighter than the other." - Alexander Wagner Über das Jahr 2017 hinweg wird die Leuchte Alex im Kunstverein München verweilen und von Zeit zu Zeit ihren Platz wechseln. Hier entwickelt Cecile Tonizzo einen von Alix geschriebenen Tanz und trägt dabei ein Kleid von An. Alex wurde inspiriert von Alix Eynaudis und An Breugelmans Arbeit und begleitete Meeting points 8: Both Sides of the Curtain in Brüssel, im Dezember 2016.

Kunstverein München
30 Jahre Kunst. Jos de Gruyter & Harald Thys
22.04.2017 - 25.06.2017

Der Kunstverein München präsentiert vom 22. April bis 25. Juni 2017 mit 30 Jahre Kunst die bisher umfangreichste Ausstellung, die jemals von dem Künstlerduo Jos de Gruyter und Harald Thys zusammengestellt wurde. Über 300 Kunstwerke in den unterschiedlichsten Medien werden die drei zusammenhängenden Ausstellungsräumen sowie das Kino des Kunstvereins einnehmen. Die Künstler Jos de Gruyter und Harald Thys arbeiten seit 30 Jahren zusammen. Gemeinsam produzieren sie fortwährend eine Vielzahl an Videos, Zeichnungen, Skulpturen, Installationen, Performances und Fotografien. Diese Arbeiten nutzen sie als Vehikel, die sie mit Menschen und deren Platzhaltern bevölkern: zu Eis erstarrte Familienmitglieder, hysterische Marionetten, anthropomorphisierte Objekte. Einige dieser Charaktere sind Freunde oder deren Platz einnehmende Vermittler. Andere sind eigentümliche Bewohner einer "Parallelwelt", die von den meisten unbeachtet bleibt, obwohl sie unweigerlich mit der Welt verknüpft ist, mit der sich der Großteil von uns identifiziert. Die Ausstellung im Kunstverein München wird eine fiktionalisierte Rekonstruktion des Lebens und Wirkens zweier "Künstler" sein, kuratiert von einem gleichermaßen fiktiven Kurator. 30 Jahre Kunst wird die bisher vollständigste retrospektive Sicht auf die unglaublich fruchtbare, 30-jährige Zusammenarbeit von Jos de Gruyter & Harald Thys eröffnen und umfasst zum ersten Mal aufeinandertreffende neue Auftragsarbeiten, Rekonstruktionen, Ausschnitte von noch nie zuvor gezeigten Filmen, Teile früherer Ausstellungen sowie Ideen und Gedanken der Künstler, die (noch) auf ihre Umsetzung warten.

Veranstaltungskalender

< April - 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30