Home  Museen A-Z  Pinakothek der Moderne

Pinakothek der Moderne

Außenansicht der Pinakothek der Moderne im Kunstareal München

Außenansicht der Pinakothek der Moderne im Kunstareal München

Blick in die Rotunde der Pinakothek der Moderne im Kunstareal München

Die Sammlung Moderne Kunst im Obergeschoss (Blinky Palermo © VG Bild-Kunst, Bonn 2011)

Die Treppe ins Obergeschoss mit einem Werk von Jeff Wall

Das Architekturmuseum zeigt wechselnde Ausstellungen in eigenen Räumen im Erdgeschoss.

Ausstellungsräume des Architekturmuseums.

Das Untergeschoss ist der Bereich der Neuen Sammlung, die hier Design präsentiert.

Blick in die Ausstellungsräume der Neuen Sammlung.

Der Vitrinenkorridor führt zu den Räumen der Staatlichen Graphischen Sammlung München.

Der Vitrinenkorridor führt zu den Räumen der Staatlichen Graphischen Sammlung München.

Die Staatliche Graphische Sammlung zeigt wechselnde Ausstellungen in eigenen Räumen.

  • Kunstareal
  • Kunst

Kontakt

Barer Straße 40
80333 München

089/23805-360
https://www.pinakothek.de/besuch/pinakothek-der-moderne
info@pinakothek.de

Öffnungszeiten

Di.-So. 10.00-18.00, Do. 10.00-20.00
voll zugänglich

Die Pinakothek der Moderne ist eines der weltweit größten Museen für die bildenden Künste des 20. und 21. Jahrhunderts. Vier eigenständige Institutionen arbeiten unter einem Dach zusammen: Die Sammlung Moderne Kunst der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, Die Neue Sammlung – The International Design Museum Munich, das Architekturmuseum der TU München und die Staatliche Graphische Sammlung. Die interdisziplinäre Ausrichtung der Pinakothek der Moderne erhält die Identität der einzelnen Sammlungen und präsentiert sie zugleich als miteinander verbundene Teile eines größeren kulturellen Kontextes. Im Erdgeschoss befinden sich die Ausstellungsräume des Architekturmuseums und der Graphischen Sammlung. Beide Institutionen zeigen wechselnde Ausstellungen aus ihren Beständen. Den ersten Stock nimmt die Sammlung Moderne Kunst ein mit Hauptwerken der Klassischen Moderne von Ernst Ludwig Kirchner, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Max Beckmann und Pablo Picasso sowie der Kunst nach 1960 mit Werkkomplexen u.a. von Andy Warhol, Joseph Beuys, Donald Judd, und Gerhard Richter.
Im Untergeschoss präsentiert Die Neue Sammlung Designobjekte aus den Sammlungsgebieten angewandte Kunst, Produkt- und Industriedesign. In der Danner-Rotunde im zweiten Untergeschoss wird zeitgenössischer Schmuck präsentiert.

In ihrer Dimension ist die Pinakothek der Moderne mit dem Centre Pompidou in Paris oder der Tate Modern in London vergleichbar. Das im September 2002 eröffnete Gebäude von Stephan Braunfels zeichnet sich durch eine offene und großzügige Architektur aus, die Zusammenhänge schafft und den Besuchern immer wieder neue und überraschende Einblicke ermöglicht. Neben den Ausstellungsräumen der vier Institutionen bietet die Pinakothek der Moderne weitere Räume, die von allen Sammlungen genutzt werden können, etwa die Räume "Temporär 1 + 2" im Erdgeschoss, die für Wechselausstellungen genutzt werden, oder der Saal 21, in dem wechselnde Positionen junger Kunst gezeigt werden.
Die Pinakothek der Moderne versteht sich als aktives Dialogforum. Sie ist ein Ort kontemplativer Ruhe und Konzentration sowie ein lebendiges Experimentierfeld, das aktiv in die künstlerische Diskussion der Gegenwart eingreift und neue Strategien erprobt. Das Zusammenspiel der Künste wird durch ein vielfältiges interdisziplinäres Veranstaltungs- und Vermittlungsangebot bereichert.

03.07.16 15:00
Pinakothek der Moderne

Reise in die geheimnisvolle Welt der Bilder. Eine Veranstaltung der MVHS


Betrachtet werden abstrakte Arbeiten u.a. von Picasso bis Richter und man findet heraus, wie die Bilder gemalt sind: dicke oder dünne Farbe, mit Pinsel, Spachtel oder Fingern. Anschließend zeichnet ihr eigene Bilder auf Papier, Karton und Leinwand.



Veranstaltungstyp: Workshop

Für Kinder ab vier Jahren mit begleitenden Erwachsenen. Kursnummer C214430. Anmeldung erforderlich bis 30.6.2016. Anmeldung unter https://www.mvhs.de/suche/show/decebb80d14fe42c09104f30ff69b38d/?tx_vhsconnect_search%5BeventId%5D=1-1-C214430.

Sprache: deutsch

E-Mail https://www.mvhs.de/suche/show/decebb80d14fe42c09104f30ff69b38d/?tx_vhsconnect_search%5BeventId%5D=1-1-C214430
10.07.16 13:30
Pinakothek der Moderne

Avantgarde und Eigensinn: Große Künstlerpersönlichkeiten und ihre Werke in der Pinakothek der Moderne. Eine Veranstaltung der MVHS


Avantgardisten, das sind Vorkämpfer für neue Ideen. Eigensinnig sind Menschen, die eisern und unfügsam auf dem individuell eingeschlagenen Weg bleiben. Das zeichnet einige der größten Künstlerpersönlichkeiten der letzten 100 Jahre aus: Anselm Kiefer geht die Darstellung deutscher Geschichte an. Beuys findet archaische Symbole und den Künstler in jedem. Neo Rauch erträumt Wirklichkeiten, während Olaf Nicolai der vergessenen Zukunft Monumente setzt. Die Führung zeigt wie Künstlerpersönlichkeiten im kulturhistorischen Kontext ihr Werk innovativ anlegten. Ein anschaulicher Gang durch die letzten 60 Jahre der westlichen Kunstgeschichte.



Veranstaltungstyp: Themenführung

Kursnummer C213200. Anmeldung unter https://www.mvhs.de/suche/show/0f709f4bb318a2bbddf69962e30c117b/?tx_vhsconnect_search%5BeventId%5D=1-1-C213200.

Sprache: deutsch

E-Mail https://www.mvhs.de/suche/show/0f709f4bb318a2bbddf69962e30c117b/?tx_vhsconnect_search%5BeventId%5D=1-1-C213200
Angebote des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ)
Familien- und Ferienaktionen, Geburtstage für Kinder und Jugendliche im Museum, Veröffentlichungen, Programme für Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen und Kindertagesstätten, Fortbildungen

Veranstaltungskalender

< Juni - 2016 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30