Home  Museums A-Z  Modern Art Collection / Pinakothek der Moderne

Pinakothek der Moderne. Modern Art Collection

Pinakothek der Moderne, Munich

Franz Marc, Fighting Shapes, 1914, Pinakothek der Moderne, Munich

Ernst Ludwig Kirchner, Dancing School, 1914, Pinakothek der Moderne, Munich

Paul Klee, Das Licht und Etliches, 1931, Pinakothek der Moderne, Munich

Exhibition "Baselitz - Remix", 2006

Exhibition "Female Trouble", 2008

Exhibtion "Neo Rauch - Begleiter", 2010

Exhibition "Subjektiv", 2010/11 in cooperation with HFF, Munich

  • Kunstareal
  • Art

Contact

Barer Straße 40
80333 München

089/23805-360
https://www.pinakothek.de/besuch/pinakothek-der-moderne
info@pinakothek.de

Gallery Hours

Di.-So. 10.00-18.00, Do. 10.00-20.00
fully accessible

Within the rich collection of Expressionist works, the Cubist and Futurist re-definition of autonomous art challenges the question of man’s changed circumstances in the modern age. The artists of the “Brücke”, the “Blaue Reiter” and Max Beckmann address this issue impressively. Pablo Picasso’s pictorial fantasies and formal richness of invention are illuminated in large groups of works along with the Surrealist enigmas of the worlds portrayed by Max Ernst, René Magritte and Salvador Dalí.
Important themes after 1945, such as the formal and contextual extension of the term art, the "nobilitation" of the trivial and the ensuring related discussion on the equality of everyday and high culture are at the centre of extensive groups of works by Lucio Fontana, Joseph Beuys, Andy Warhol, Donald Judd, Dan Flavin and Georg Baselitz.
It has never been the intention of the collection to present a seamless chronology of art in the 20th and 21st century. Attention is centered much more on questions that set standards in modern and contemporary art. This approach takes the collection’s unique profile into account that places a decisive emphasis on concentration and the creation of focal points.
The parallel developments in classical modern art are thus much more clearly understood as a result of concentrating the visitor’s view on selected works than would be the case if a broad, encyclopaedic overview were provided. Differing perceptional mechanisms at the end of the 20th century are conveyed in exceptional individual artistic positions. By juxtaposing these, works enter into a more precise dialogue with one another in different presentations of the collections than would otherwise be possible if presented as a single panorama.

Pinakothek der Moderne – Sammlung Moderne Kunst
Der Turm der Blauen Pferde. Postkarten von Franz Marc an Else Lasker-Schüler in der Sofie und Emanuel Fohn-Schenkung
07.06.2016 - 17.07.2018

Das legendäre Gemälde des Expressionismus "Der Turm der blauen Pferde" von Franz Marc gilt seit Ende des Zweiten Weltkriegs als verschollen, nachdem es von den Nationalsozialisten 1937 als "entartet" beschlagnahmt wurde. Erhalten hat sich aber der einzige farbige Entwurf des Gemäldes auf einer Postkarte, die Franz Marc Neujahr 1913 an die befreundete Dichterin Else Lasker-Schüler sandte. Als Teil der neuen Sammlungspräsentation und anlässlich des 100. Todesjahrs von Franz Marc ist der "Der Turm der blauen Pferde" mit weiteren 21 bemalten Postkarten Franz Marcs aus der Fohn-Schenkung in Saal 10 der Pinakothek der Moderne ausgestellt, ergänzt um die Vorstudie zu Franz Marcs Hauptwerk "Tierschicksale", 1913: "Die Bäume zeigten ihre Ringe, die Tiere ihre Adern".

Pinakothek der Moderne – Sammlung Moderne Kunst
Germaine Krull. Métal
28.09.2017 - 10.06.2018

Ihre Bedeutung als avantgardistische Künstlerin verdankt die Fotografin Germaine Krull ihrem wegweisenden Mappenwerk "Métal" (1928). Eiserne Konstruktionen wie Kräne, Brücken, Maschinen und den Eiffelturm setzt sie darin mittels ungewöhnlicher Perspektiven und Bildausschnitte in Szene. Die Abfolge im Portfolio lässt aus den Einzelbildern einen geradezu filmisch-bewegten "Tanz der nackten Metalle" werden und zeigt die gigantischen Metallkonstruktionen als dynamische Monumente einer modernen Zeit. Die Präsentation zeigt alle 64 Tafeln aus dem Portfolio "Métal" ergänzt um originale Fotografien der Serie aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde.

Pinakothek der Moderne – Sammlung Moderne Kunst
Olaf Metzel - Reise nach Jerusalem / Musical Chairs
03.10.2017 - 31.12.2018

For the opening of the Pinakothek der Moderne, Olaf Metzel created a sculpture that highlighted the stage-like appearance of the staircase. The artist was particularly interested by the lone column on the mid-landing, which he dressed in a dazzling robe of colourful acrylic glass, in the centre of which he stacked deformed plastic chairs. Metzel named this eccentric work ‘Journey to Jerusalem’, (the West-German name for musical chairs) and it soon became one of the museum’s most iconic works. This expansive work may be seen again on the occasion of the museum's 15th anniversary.

Pinakothek der Moderne – Sammlung Moderne Kunst
a good neighbour
14.12.2017 - 29.04.2018

In the epoch in which we live, we find ourselves confronted with new challenges. The boundaries between public and private have become blurred. Old ties are being dissolved, new alliances are forming, the value of peaceful coexistence is being put to the test. International artists invited by Elmgreen & Dragset illuminate notions of good neighbourliness and ways of interacting with neighbours and foreigners. As the first cooperation between the Pinakothek der Moderne and the Istanbul Biennale, "a good neighbour" will also contribute to building new connections between Turkey and Germany.

Pinakothek der Moderne – Sammlung Moderne Kunst
Fritz Winter
03.02.2018 - 10.06.2018

Fritz Winter (1905-1976) began his artistic career in 1927 at the Bauhaus in Dessau as a pupil of Wassily Kandinsky, Oskar Schlemmer and Paul Klee. Parallel to the exhibition ‘Paul Klee. Construction of Mystery,‘ the Fritz Winter Foundation is showing the artist’s early works from the 1920s up until the 1940s. Two new acquisitions from the work group ‘Triebkräfte der Erde‘ (Driving Forces of the Earth) that the artist painted in secret after being deemed ’degenerate‘ by the Nazis in 1944, form the highlight. The ‘Triebkräfte der Erde‘ were celebrated in the post-war period as key works that display the wealth of abstact forms and, to this day, epitomise the quality and potentiality of works of art created in ’inner emigration‘. The presentation in Room 15 will show a small selection from the new core holdings of the Fritz Winter Foundation on permanent loan to the Bayerische Staatsgemäldesammlungen. An inventory catalogue of the 151 paintings and works on paper that make up these new core holdings will be published at the same time.

Pinakothek der Moderne – Sammlung Moderne Kunst
Paul Klee. Construction of Mystery
01.03.2018 - 10.06.2018

'Construction of Mystery' is the first major exhibition of Paul Klee’s work to be held at the Pinakothek der Moderne. The substantial holdings in Munich will be presented alongside more than 120 works from important Klee collections in Europe, the United States or Japan. The show follows Paul Klee’s path as a 'thinking artist' who systematically explores and transcends the boundaries of the rational in his work. At the centre of the exhibition is the 1920s, a time in which Klee responded to the challenges of the new technological world and its impact on the creativity of the modern artist. As a Bauhaus master, Klee questioned the dominance of rationalism and strove to balance understanding and feeling, construction and intuition. This exhibition shows the continued relevance of Klee’s work, addressing fundamental conflicts of the modern subject.

Pinakothek der Moderne – Sammlung Moderne Kunst
Roni Horn. PI
23.03.2018 - 23.09.2018

The 45-part work "PI", created in Iceland by Roni Horn (b. 1955) is one of this artist’s major works. Like a researcher out in the field, she illustrates the diverse facets of this specific place, about which she has also created a series of artist’s books and sculptures.

22.04.18 11:00
Pinakothek der Moderne – Sammlung Moderne Kunst

Philosophie und Kunst. Paul Klee - ein geheimer Bezug auf Kants Erkenntnistheorie


Das Bild "Grenzen des Verstandes" von Paul Klee verweist auf die Kritik der reinen Vernunft von Immanuel Kant, nach der wir die Existenz des Ideals der reinen Vernunft – Gott – nur annehmen können. Diesen Gedankengängen wollen wir gemeinsam nachgehen.



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

22.04.18 14:00
Pinakothek der Moderne – Sammlung Moderne Kunst

Paul Klee. Konstruktion des Geheimnisses. Eine Veranstaltung der MVHS


Die erste große Sonderausstellung zum Werk von Paul Klee in der Pinakothek der Moderne wird den hochkarätigen Münchner Klee-Bestand erstmals zusammen mit ca. 125 Leihgaben aus bedeutenden Klee-Sammlungen in Europa und Übersee präsentieren. Sie folgt Paul Klees Weg als "denkender Künstler", der in seinem Werk systematisch die Grenzen des Rationalen auslotet und gleichzeitig überwindet. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die 1920er-Jahre, in denen sich Klee mit den neuen Herausforderungen des Menschen in einer technisierten Moderne und den Konsequenzen für das Schaffen des Künstlers auseinandersetzt. Als Meister am Bauhaus stellt Klee die Dominanz des Rationalismus in Frage und strebt nach einer Balance von Verstand und Gefühl, von Konstruktion und Intuition. Die Ausstellung zeigt die ungebrochene Aktualität von Klees Werk, das aus der Zerrissenheit des modernen Menschen erwächst und zwischen rationaler Selbstverpflichtung und romantischer Sehnsucht nach dem Unendlichen eine Brücke schlägt.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

20 Plätze Anmeldung ab 30 Minuten vor Beginn an der Information Einzelkartenverkauf nur bei der Dozentin im Museum. Kursnummer G211170. Infos unter https://www.mvhs.de/programm/paul-klee-7632/460-C-G211170/.

Sprache: deutsch

E-Mail https://www.mvhs.de/programm/paul-klee-7632/460-C-G211170/
27.04.18 12:30
Pinakothek der Moderne – Sammlung Moderne Kunst

30 Minuten - ein Werk: Georg Kolbe, Nacht (Schwebende), 1926/29


 



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

28.04.18 15:00
Pinakothek der Moderne – Sammlung Moderne Kunst

Max Beckmann - der deutsche Picasso


Max Beckmann wurde in den 1920er-Jahren in der Kunstkritik oft mit Picasso verglichen. Tatsächlich sah er sich als Konkurrent des großen Spaniers und lebte zeitweilig wie Picasso in Paris. Die Führung stellt das "Deutsche" bei Max Beckmann heraus und beleuchtet sein Werk in Bezug auf Picassos Oeuvre.



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

29.04.18 11:30
Pinakothek der Moderne – Sammlung Moderne Kunst

Pi.loten - Jugendliche geben Auskunst zu ausgewählten Werken


Am jeweils letzten Sonntag im Monat geben die Pi.loten, junge Kunstexpertinnen und -experten, Auskunft zu ihren Lieblingsexponaten und freuen sich auf den Dialog mit dem Publikum. In einem einwöchigen Spezialseminar haben die Jugendlichen unter Anleitung von Profis aus Kunst, Design und Kunstgeschichte Hintergründe und Zusammenhänge der modernen Kunst und des Designs kennengelernt und sich zu Museumsführerinnen und Museumsführern in der Pinakothek der Moderne und im Museum Brandhorst ausbilden lassen.



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

29.04.18 14:00
Pinakothek der Moderne – Sammlung Moderne Kunst

Paul Klee. Konstruktion des Geheimnisses. Eine Veranstaltung der MVHS


Die erste große Sonderausstellung zum Werk von Paul Klee in der Pinakothek der Moderne wird den hochkarätigen Münchner Klee-Bestand erstmals zusammen mit ca. 125 Leihgaben aus bedeutenden Klee-Sammlungen in Europa und Übersee präsentieren. Sie folgt Paul Klees Weg als "denkender Künstler", der in seinem Werk systematisch die Grenzen des Rationalen auslotet und gleichzeitig überwindet. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die 1920er-Jahre, in denen sich Klee mit den neuen Herausforderungen des Menschen in einer technisierten Moderne und den Konsequenzen für das Schaffen des Künstlers auseinandersetzt. Als Meister am Bauhaus stellt Klee die Dominanz des Rationalismus in Frage und strebt nach einer Balance von Verstand und Gefühl, von Konstruktion und Intuition. Die Ausstellung zeigt die ungebrochene Aktualität von Klees Werk, das aus der Zerrissenheit des modernen Menschen erwächst und zwischen rationaler Selbstverpflichtung und romantischer Sehnsucht nach dem Unendlichen eine Brücke schlägt.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

20 Plätze Anmeldung ab 30 Minuten vor Beginn an der Information Einzelkartenverkauf nur bei der Dozentin im Museum. Kursnummer G211170. Infos unter https://www.mvhs.de/programm/paul-klee-7632/460-C-G211170/.

Sprache: deutsch

E-Mail https://www.mvhs.de/programm/paul-klee-7632/460-C-G211170/
06.05.18 14:00
Pinakothek der Moderne – Sammlung Moderne Kunst

Paul Klee. Konstruktion des Geheimnisses. Eine Veranstaltung der MVHS


Die erste große Sonderausstellung zum Werk von Paul Klee in der Pinakothek der Moderne wird den hochkarätigen Münchner Klee-Bestand erstmals zusammen mit ca. 125 Leihgaben aus bedeutenden Klee-Sammlungen in Europa und Übersee präsentieren. Sie folgt Paul Klees Weg als "denkender Künstler", der in seinem Werk systematisch die Grenzen des Rationalen auslotet und gleichzeitig überwindet. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die 1920er-Jahre, in denen sich Klee mit den neuen Herausforderungen des Menschen in einer technisierten Moderne und den Konsequenzen für das Schaffen des Künstlers auseinandersetzt. Als Meister am Bauhaus stellt Klee die Dominanz des Rationalismus in Frage und strebt nach einer Balance von Verstand und Gefühl, von Konstruktion und Intuition. Die Ausstellung zeigt die ungebrochene Aktualität von Klees Werk, das aus der Zerrissenheit des modernen Menschen erwächst und zwischen rationaler Selbstverpflichtung und romantischer Sehnsucht nach dem Unendlichen eine Brücke schlägt.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

20 Plätze Anmeldung ab 30 Minuten vor Beginn an der Information Einzelkartenverkauf nur bei der Dozentin im Museum. Kursnummer G211170. Infos unter https://www.mvhs.de/programm/paul-klee-7632/460-C-G211170/.

Sprache: deutsch

E-Mail https://www.mvhs.de/programm/paul-klee-7632/460-C-G211170/
13.05.18 14:00
Pinakothek der Moderne – Sammlung Moderne Kunst

Paul Klee. Konstruktion des Geheimnisses. Eine Veranstaltung der MVHS


Die erste große Sonderausstellung zum Werk von Paul Klee in der Pinakothek der Moderne wird den hochkarätigen Münchner Klee-Bestand erstmals zusammen mit ca. 125 Leihgaben aus bedeutenden Klee-Sammlungen in Europa und Übersee präsentieren. Sie folgt Paul Klees Weg als "denkender Künstler", der in seinem Werk systematisch die Grenzen des Rationalen auslotet und gleichzeitig überwindet. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die 1920er-Jahre, in denen sich Klee mit den neuen Herausforderungen des Menschen in einer technisierten Moderne und den Konsequenzen für das Schaffen des Künstlers auseinandersetzt. Als Meister am Bauhaus stellt Klee die Dominanz des Rationalismus in Frage und strebt nach einer Balance von Verstand und Gefühl, von Konstruktion und Intuition. Die Ausstellung zeigt die ungebrochene Aktualität von Klees Werk, das aus der Zerrissenheit des modernen Menschen erwächst und zwischen rationaler Selbstverpflichtung und romantischer Sehnsucht nach dem Unendlichen eine Brücke schlägt.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

20 Plätze Anmeldung ab 30 Minuten vor Beginn an der Information Einzelkartenverkauf nur bei der Dozentin im Museum. Kursnummer G211170. Infos unter https://www.mvhs.de/programm/paul-klee-7632/460-C-G211170/.

Sprache: deutsch

E-Mail https://www.mvhs.de/programm/paul-klee-7632/460-C-G211170/
20.05.18 14:00
Pinakothek der Moderne – Sammlung Moderne Kunst

Paul Klee. Konstruktion des Geheimnisses. Eine Veranstaltung der MVHS


Die erste große Sonderausstellung zum Werk von Paul Klee in der Pinakothek der Moderne wird den hochkarätigen Münchner Klee-Bestand erstmals zusammen mit ca. 125 Leihgaben aus bedeutenden Klee-Sammlungen in Europa und Übersee präsentieren. Sie folgt Paul Klees Weg als "denkender Künstler", der in seinem Werk systematisch die Grenzen des Rationalen auslotet und gleichzeitig überwindet. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die 1920er-Jahre, in denen sich Klee mit den neuen Herausforderungen des Menschen in einer technisierten Moderne und den Konsequenzen für das Schaffen des Künstlers auseinandersetzt. Als Meister am Bauhaus stellt Klee die Dominanz des Rationalismus in Frage und strebt nach einer Balance von Verstand und Gefühl, von Konstruktion und Intuition. Die Ausstellung zeigt die ungebrochene Aktualität von Klees Werk, das aus der Zerrissenheit des modernen Menschen erwächst und zwischen rationaler Selbstverpflichtung und romantischer Sehnsucht nach dem Unendlichen eine Brücke schlägt.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

20 Plätze Anmeldung ab 30 Minuten vor Beginn an der Information Einzelkartenverkauf nur bei der Dozentin im Museum. Kursnummer G211170. Infos unter https://www.mvhs.de/programm/paul-klee-7632/460-C-G211170/.

Sprache: deutsch

E-Mail https://www.mvhs.de/programm/paul-klee-7632/460-C-G211170/
27.05.18 14:00
Pinakothek der Moderne – Sammlung Moderne Kunst

Paul Klee. Konstruktion des Geheimnisses. Eine Veranstaltung der MVHS


Die erste große Sonderausstellung zum Werk von Paul Klee in der Pinakothek der Moderne wird den hochkarätigen Münchner Klee-Bestand erstmals zusammen mit ca. 125 Leihgaben aus bedeutenden Klee-Sammlungen in Europa und Übersee präsentieren. Sie folgt Paul Klees Weg als "denkender Künstler", der in seinem Werk systematisch die Grenzen des Rationalen auslotet und gleichzeitig überwindet. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die 1920er-Jahre, in denen sich Klee mit den neuen Herausforderungen des Menschen in einer technisierten Moderne und den Konsequenzen für das Schaffen des Künstlers auseinandersetzt. Als Meister am Bauhaus stellt Klee die Dominanz des Rationalismus in Frage und strebt nach einer Balance von Verstand und Gefühl, von Konstruktion und Intuition. Die Ausstellung zeigt die ungebrochene Aktualität von Klees Werk, das aus der Zerrissenheit des modernen Menschen erwächst und zwischen rationaler Selbstverpflichtung und romantischer Sehnsucht nach dem Unendlichen eine Brücke schlägt.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

20 Plätze Anmeldung ab 30 Minuten vor Beginn an der Information Einzelkartenverkauf nur bei der Dozentin im Museum. Kursnummer G211170. Infos unter https://www.mvhs.de/programm/paul-klee-7632/460-C-G211170/.

Sprache: deutsch

E-Mail https://www.mvhs.de/programm/paul-klee-7632/460-C-G211170/
Angebote des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ)
Familien- und Ferienaktionen, Geburtstage für Kinder und Jugendliche im Museum, Veröffentlichungen, Programme für Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen und Kindertagesstätten, Fortbildungen

Calendar of events

< April - 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30