Home  Museen A-Z  Rathausgalerie im Prunkhof

Rathausgalerie Kunsthalle

Ein Kunstraum der Stadt

Rathausgalerie

Achternbusch, 2008, Foto: Wilfried Petzi

Superfemmes, 2010, Foto: Wilfried Petzi

Der leere Raum I, 2010, Foto: Wilfried Petzi

Expositur, 2010, Foto: Wilfried Petzi

Stephan Kern, 2010, Foto: Wilfried Petzi

Stephan Kern, 2010, Foto: Wilfried Petzi

Orte, 2010, Foto: Wilfried Petzi

Kunst

Kontakt

Marienplatz 8
80331 München

089 / 23328408
http://www.muenchen.de/rathausgalerie
johannes.muggenthaler@muenchen.de

Öffnungszeiten

Di.-So. 11.00-19.00
eingeschränkt zugänglich

Die Rathausgalerie befindet sich in der ehemaligen Kassenhalle des neugotischen Münchner Rathauses und hatte 1979 ihr Debüt als Ausstellungsort für Münchner Kunst. Die 650 qm große Säulenhalle liegt unter einer acht Meter hohen Glaskuppel und ist ein charaktervoller Ort für die zeitgenössische, vorwiegend regionale Kunst.
Das Kulturreferat bespielt die Rathausgalerie jeweils in den Monaten März bis November als Kunsthalle. In Einzelausstellungen und thematischen Gruppenausstellungen werden wichtige Aspekte der lokalen, doch international bedeutsamen Kunstproduktionen Münchens präsentiert.
Die Rathausgalerie versteht sich in diesem Sinne vorrangig als Forum für die nachhaltige Würdigung der in München lebenden Künstlerinnen und Künstler. Auch die besondere Lage des Ausstellungsraums ist Programm: Mitten im Zentrum der Stadt ist eine breite Öffentlichkeit eingeladen, an der Kunst zu partizipieren und in den kulturellen Diskurs einzusteigen.

Rathausgalerie Kunsthalle
Schlaf der Vernunft
29.04.2017 - 18.06.2017

Die Ausstellung von Andréas Lang und Sofie Bird Møller zeigt ihr gemeinsames Interesse am Bild hinter dem Bild. An dem, was hinter der Oberfläche lauert. Beide Künstler sind in ihren Arbeiten Grenzgänger, die sich zwischen real und imaginär bewegen. In den Fotografien von Andréas Lang erfährt man eine Atmosphäre, die auf die Präsenz des nicht Sichtbaren und Unaussprechlichen hinweist. Eigentlich ein Paradox in der Fotografie. Bei Sofie Bird Møller ist das Unsichtbare deutlicher wahrnehmbar, denn sie bearbeitet die Motive so, dass Dinge verschwinden oder gerade dadurch etwas anderes hervor scheint. Zwischen den Arbeiten entsteht eine Zwiesprache, die tiefgründige Schichten des Unbewussten andeutet.

Veranstaltungskalender

< Mai - 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31