Home  Museums A-Z  Valentin-Karlstadt-Musäum

Valentin-Karlstadt-Musäum. Valentin & Karlstadt Museeum

The show on Munich Folk Singers presents the first pop attraction of Munich: Fun at any Corner

The skinny stature stands in the centre of Valentin's humour. Valentin as Loreley, 1916

Grimace, about 1930

Karl Valentin was one of the pioneers of german cinema. Yet his first picture was made in 1912

Karl Valentin and Liesl Karlstadt. Photo taken by Lotte Jacobi in Berlin 1928

Valentin gets entangled in a philosophical discourse about coincidence in „The Orchestra Rehearsal“.

„I am not aware of any fear, apart from when I'm scared“. Inhalation creates relief to his asthma

Valentin at the peak of his career. Guest performance at the Kabarett der Komiker, Berlin 1928

Head Covered with Moss of Papa Geis, he watches moss growing on himself as an eternal student.

Valentins Tour as a musical clown together with his home-made Orchestrion ends up in a desaster, 1907

The Robber Knights aiming at Munich, Valentins feature-length play acts in front of the city gate

Valentin and Karlstadt as musical clowns in The Elflock-stricken Music Stand, 1928

Nosediving into the Audience, drafted poster by Ludwig Greiner, around 1918

Liesl Karlstadt the congenial partner of Valentin excels through her extraordinary changeableness

Karl Valentin as the musical genius Ludwig von Beethoven, around 1907.

The slums in the fringe areas served as the cradle of the Folk Singers, the Munich Blues was created

  • Art
  • Culture

Contact

Tal 50
80331 München

089/223266
http://www.valentin-musaeum.de
info@valentin-musaeum.de

Gallery Hours

Mo., Di., Do. 11.01-17.29, Fr. u. Sa. 11.01-17.59, So. 10.01-17.59; 1. Fr. im Monat Programm und Abendöffnung bis 21.59
not accessible

The Isartor, an important city gate, has housed the Valentin-Karlstadt-Museeum since 1959. The life and influential career of Karl Valentin and his charming partner Liesl Karlstadt are displayed employing a mix of informative units and peculiar surprises. Testimonials include personal objects, original documents, photographs, post cards, and the Valentinian Panoptikum of differently expressed items like the legendary winter toothpick and the melted snow sculpture as well as numerous audio and video features. The cinema brings the multi-media genius of Liesl Karlstadt and Karl Valentin back to life. The Finger exhibit of the museum presents the development of the first "pop culture" in Munich. Highlight of any "museeum" tour is a visit to the tower tavern under the roof of the southern tower of the Isartor. Over the years an additional collection with special Munich originals has grown here. On the first Friday of every month the site hosts music, readings or cabaret. Special exhibits regularly jump into the schedule of museum events.

On September 17, 1959 the Valentin-Museeum opened its doors. The invitations sent out for this event were bricks weighing four kilograms (nine pounds). The individual efforts of the artist Hannes König – with support from friends and Munich residents – made it possible to utilize the war-damaged southern tower to house the museum with bare necessities. The model for the design here was Karl Valentin’s own Tavern of the Knights, a combination of basement bar, stage, and peculiar displays.
In the 1960s and 1970s it became a pilgrimage site for fans of Karl Valentin. The renovation of 1971/72 created exhibit rooms in the northern tower. Hannes König brought this collection together and donated it to the City of Munich. Besides numerous memorabilia on Karl Valentin, Liesl Karlstadt, and the Munich folk singers, the building also houses a contribution from Christian Boltanski with pictures and documents from his works of the 1970s. Since the opening of the Liesl Karlstadt-Cabinet in 2001 the Valentin-Karlstadt-Museeum sports the names of both protagonists. The framework in the rooms was renovated in 2007/08, whereby the exhibits were newly designed and fitted for the visual effects of their time.
The museum has been privately operated since 1959.

Valentin-Karlstadt-Musäum
20 Jahre Comicaze
11.11.2016 - 26.01.2017

Was, wie? 20 Jahre COMICAZE? Das kann doch nicht sein! Niemals! Das würde ja heißen… Dann wär ich ja… Aber hilft nix: Stimmt schon. Vor nunmehr 20 Jahren hat sich Comicaze aufgemacht, mit Kostenlosheften das "Leseverhalten der Gesellschaft" zu verändern, denn Mitte der 90er Jahre fanden sich tatsächlich noch Leute, die Comics generell und prinzipiell für Schund hielten. Mittlerweile hat das Medium die Anerkennung, die es verdient und Comicaze hat in dieser Stadt keinen ganz geringen Anteil daran. 34 Hefte hat der Zeichnerverein im Laufe der Jahre veröffentlicht, etliche flankiert von Ausstellungen, einige große Zeichentalente in die Spur gebracht und ein paar wirklich schöne Bücher zusammen mit dem Volk Verlag realisiert. Im Valentin-Karlstadt-Musäum präsentiert Comicaze eine Werkschau über die vergangenen 20 Jahre.

Valentin-Karlstadt-Musäum
Orchesterprobe. Fotografien von Frank Bloedhorn
02.02.2017 - 02.05.2017

Viele Reisen quer durch die Welt bestätigen immer wieder die Kraft der Bilder: Lebensgeschichten im Portrait, Licht und Schatten in der Landschaft, Schönheit und Sinn in der Natur. Alt und Jung. Lebensmomente in Bilder gebracht. Gesichter, die inspirieren können. Die gezeigten Bilder sollen keine Probe oder das Üben im herkömmlichen Sinn wiedergeben. Vielmehr sind es Momentaufnahmen. Spontan, aus dem Augenblick heraus und versteckte Momente, die im Alltag verloren gehen.

29.01.17 11:01
Valentin-Karlstadt-Musäum

Das Lied zum Sonntag


Das Lied zum Sonntag wird zusammen gestellt und moderiert von Stefan Noelle. Der Münchner Chansonwriter veröffentlicht im Januar 2016 seine CD "Meinetwegen im Regen" und stellt im Turmstüberl monatlich einen Gast vor, der ihm besonders am Herzen liegt: "Unüberhörbar – das deutschsprachige Lied ist wieder da! Ich freue mich auf viele spannende Begegnungen mit wunderbaren Kolleginnen und Kollegen der aktuellen deutschen Songwriter-Szene. Gesungene Poesie, mal mit Humor, mal mit Tiefgang, aber immer mit Prädikat: Besonders lauschenswert!" Zu Gast: Olaf Bossi : "Glücklich wie ein Klaus" Wann ist man eigentlich glücklich? Wenn man alles erreicht hat, der Keller aufgeräumt und der Nachbar neidisch ist? Muss man in Zukunft für die dritten Zähne eine zweite Niere verkaufen? Er kann sehr komisch sein, dieser preisgekrönte Liedermacher aus Stuttgart. Für einen reinen Musikkabarettisten findet sich bei Olaf Bossi aber viel zu viel Poesie, zu viel Fingerspitzengefühl, zu viel Subtilität. Und genau das ist schön.



Veranstaltungstyp: Konzert

 

Sprache: deutsch

E-Mail http://www.valentin-musaeum.de/20160822-LiedzumSo-Flyer-02.pdf
29.01.17 19:00
Valentin-Karlstadt-Musäum

Bittenbinder auf Platte


BITTENBINDER, steht für Veronika Bittenbinder und ihre Band, in größerer und kleinerer Formation, in jedem Fall für jungen Funk, Soul und mitreißende Grooves aus München, bestechend vor allem durch frische, tiefgründige deutsche Texte. Das weit gefächerte Spektrum auf dem brandneuen Debütalbum DA SIND WIR reicht von kraftvoller Lebendigkeit mit feinem Humor bis hin zu bewegender Nachdenklichkeit.



Veranstaltungstyp: Konzert

 

Sprache: deutsch

02.02.17 11:01
Valentin-Karlstadt-Musäum

Heinz-Josef Braun, Stefan Murr und Johanna Bittenbinder


Ein neuer Fall für Käfer Mary und ihre Hobby-Kriminalisten aus dem Insektenreich. Es regnet, regnet, regnet. Keine Urlauber weit und breit auf unserer Almwiese. Ideales Badewetter für die Regenwurmfamilie. Und auch Käfer Mary und ihre Stammgäste amüsieren sich im Tankstellen-Restaurant bei einer Partie "Insekt, ärgere dich nicht", als plötzlich die zwei Schneckenpolizisten völlig zerstochen auftauchen... Gehen Graf Bremsula und seine Blutsauger jetzt etwa auf Insekten los?



Veranstaltungstyp: Sonstiges

 

Sprache: deutsch

03.02.17 19:00
Valentin-Karlstadt-Musäum

Senkrecht & Pusch: Umsturz


Umsturz durch Kunst, Kultur und Liebe - ist das machbar? Der Komiker Arnd Schimkat und der Musiker Bastian Pusch haben sich als Senkrecht und Pusch nicht gerade Kinkerlitzchen vorgenommen. Selbstredend schrammt der Abend dann doch um Haaresbreite an der Weltrevolution vorbei. Denn anstatt die Welt zu verändern verzettelt sich das ungleiche Paar hochkomisch an eigenen Befindlichkeiten. Was bei den beiden so locker und leicht daherkommt, ist in Wahrheit ein präzise durchchoreografiertes und fein inszeniertes Bühnenkunstwerk. Sie schöpfen ihren ans Herz gehenden Humor aus der Tradition Karl Valentins und sie erinnern an so großartige Komiker wie Laurel & Hardy.



Veranstaltungstyp: Sonstiges

 

Sprache: deutsch

E-Mail
03.03.17 19:00
Valentin-Karlstadt-Musäum

Zither Manä


Zither-Manä spielt seit vielen Jahren alles, was ihm gefällt – und das ist halt nicht nur bayerisches Liedgut. Neben Volksliedern und Landlern spielt er Rock, Tango, Blues, Irischen Folk, Balladen – vom Kiem Pauli bis Pink Floyd nutzt er die Zither als Universal-Instrument. Ein kritischer Mensch zu sein und sich über die Missstände seiner Zeit öffentlich Gedanken zu machen ist auch die Sache des Zither-Manä. Denn genauso wie er spielt, was er will, sagt er auch, was er denkt.



Veranstaltungstyp: Sonstiges

 

Sprache: deutsch

05.03.17 11:01
Valentin-Karlstadt-Musäum

Heinz-Josef Braun, Stefan Murr und Johanna Bittenbinder


Ein neuer Fall für Käfer Mary und ihre Hobby-Kriminalisten aus dem Insektenreich. Es regnet, regnet, regnet. Keine Urlauber weit und breit auf unserer Almwiese. Ideales Badewetter für die Regenwurmfamilie. Und auch Käfer Mary und ihre Stammgäste amüsieren sich im Tankstellen-Restaurant bei einer Partie "Insekt, ärgere dich nicht", als plötzlich die zwei Schneckenpolizisten völlig zerstochen auftauchen... Gehen Graf Bremsula und seine Blutsauger jetzt etwa auf Insekten los?



Veranstaltungstyp: Sonstiges

 

Sprache: deutsch

13.03.17 16:30
Valentin-Karlstadt-Musäum

Turmsingen im Musäum


Alle Singnarrischen sind herzlich dazu eingeladen! Sie brauchen nichts mitzubringen ausser Ihrer Stimme – das genügt ja schon zum gemeinsamen Vergnügen! Für heuer haben wir uns inhaltlich Münchner Volkssängerlieder, Jodler und jahreszeitlich passende Lieder vorgenommen. Das Turmstüberl versorgt sie mit köstlichen Kuchen, warmen Getränken oder kalten erfrischenden Köstlichkeiten zum Ölen der Stimme.



Veranstaltungstyp: Sonstiges

 

Sprache: deutsch

E-Mail
16.03.17 19:00
Valentin-Karlstadt-Musäum

Neues aus München


BITTENBINDER, steht für Veronika Bittenbinder und ihre Band, in größerer und kleinerer Formation, in jedem Fall für jungen Funk, Soul und mitreißende Grooves aus München, bestechend vor allem durch frische, tiefgründige deutsche Texte. Das weit gefächerte Spektrum auf dem brandneuen Debütalbum "Da sind wir" reicht von kraftvoller Lebendigkeit mit feinem Humor bis hin zu bewegender Nachdenklichkeit. Der Bandname ist eine Hommage an den Großvater der Frontfrau. Er steht für Kampfgeist, Durchhaltevermögen und Zusammenhalt.



Veranstaltungstyp: Konzert

 

Sprache: deutsch

E-Mail
07.04.17 19:00
Valentin-Karlstadt-Musäum

Michi Marchner


Live hard, die young – Das war mal das Motto einer ganzen Generation – Sein Motto ist es nicht! Denn Michi Marchner ist weit über 40 und kein Ende in Sicht! Klar, wer jung stirbt, spart sich jede Menge Rücken- und Knieprobleme, Arthrosen und Inkontinenzen – aber er verpasst halt auch das Beste. Und deshalb lautet sein Motto: Besser lebendiger Durchschnitt, als Bester und tot! Michi Marchner ist Multi-Instrumentalist, Ganzkörperkabarettist, Sänger, Erzähler, Romantiker, Exzentriker und Barde, seine Themen sind Liebe, Freude, Tod und Irrsinn, Tiefe, Leidenschaft, Spaß und Entgleisung!



Veranstaltungstyp: Sonstiges

 

Sprache: deutsch

05.05.17 19:00
Valentin-Karlstadt-Musäum

Josef Brustmann & Ardhi Engl


Josef Brustmann und Ardhi Engl machen sich auf zu einem literarkabarettistischen Streifzug durch unser Dasein. Der experimetierfreudige Musiker, Lyriker und Kabarettist Josef Brustmann ist neugierig wie ein Kind und dabei durchtrieben wie ein Fuchs. Jetzt trifft er auf den Polt-erprobten bairisch-sumatranischen Multiinstrumentalisten und Instrumenteerfinder Ardhi Engl. Dort, wo sich ihre Wege kreuzen, blühen die buntesten Gewächse aus Fremdem und Vertrautem, aus Musik, Liedern und Texten: schließlich reichen ihre Wurzeln von West- Sumatra bis Süd-Mähren.



Veranstaltungstyp: Konzert

 

Sprache: deutsch

Angebote des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ)
Familien- und Ferienaktionen, Geburtstage für Kinder und Jugendliche im Museum, Veröffentlichungen, Programme für Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen und Kindertagesstätten, Fortbildungen

Calendar of events

< January - 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31