Home  Museen A-Z  Museum Villa Stuck

Museum Villa Stuck

Aussenansicht Museum Villa Stuck

Christoph Brech, Transito 2007, (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2010

Cris Koch, Komet, 2008, Mischtechnik, Courtesy der Künstler

Altes Atelier (Foto: Wolfgang Pulfer)

Blick aus dem Boudoir in Richtung Speisesaal und Rauchzimmer (Foto: Jens Weber)

Empfangssalon (Foto: Wolfgang Pulfer)

Deckengemälde im Musiksalon (Foto: Jens Weber)

Künstlergarten (Foto: Wolfgang Pulfer)

Kunst

Kontakt

Prinzregentenstraße 60
81675 München

089/455551-0
http://www.villastuck.de/
villastuck@muenchen.de

Öffnungszeiten

Di.-So. u. Feiert. 11.00-18.00, jeden 1. Fr. im Monat 11.00-22.00
eingeschränkt zugänglich

Die Villa Stuck ist eines der bedeutendsten existierenden Künstlerhäuser in Europa. Franz von Stuck konzipierte sie Ende des 19. Jahrhunderts als Gesamtkunstwerk; heute ist die Künstlervilla Ausgangspunkt für eine singuläre, zeitgemäße Museumskonzeption. Alle Bereiche des Museums treten in einen Dialog und machen die Villa Stuck zu einem einzigartigen Ort des Kunsterlebens: Künstlervilla, Sammlungen, Wechselausstellungen, Vermittlungsprogramm und Serviceeinrichtungen nehmen aufeinander Bezug und bilden Raum für neue Perspektiven.
Die Sammlungen thematisieren die Arbeit Franz von Stucks und den internationalen Jugendstil. Das Programm nimmt Bezug auf die künstlerische und kulturelle Vielfalt vom 19. Jahrhundert bis heute: Ausstellungen zur Kunst des 19. Jahrhunderts und zur Jahrhundertwende, Präsentationen ausgewählter künstlerischer Positionen des 20. Jahrhunderts sowie Wechselausstellungen zur Kunst der Gegenwart. Eine rege Publikationstätigkeit und breit angelegte Forschungsprojekte machen die Villa Stuck zu einem Ort internationaler Forschung. Innovative Vermittlungs- und Veranstaltungsprogramme – insbesondere für Kinder und Jugendliche – öffnen das Haus für alle Besuchergruppen.

Der Münchner Künstlerfürst Franz von Stuck (1863-1928) ließ seine an antiken Vorbildern orientierte Villa 1897/98 nach eigenen Plänen nahe dem Friedensengel am Isar-Hochufer errichten. Mit ihren luxuriösen Rauminszenierungen, privaten Wohnräumen und dem repräsentativen Künstleratelier ist sie Ausdruck des Lebensgesamtkunstwerks Franz von Stucks und zählt zu den Höhepunkten in der Geschichte der Künstlerhäuser. Nur wenige Baudenkmäler können mit einer ähnlichen Mischung aus Selbstinszenierung, Schönheit und Geheimnis aufwarten. Auf der Pariser Weltausstellung 1900 wurden die Möbel, die der Künstler für seine Villa entworfen hatte, mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Durch ein neues, großzügiges Ateliergebäude fand das Gesamtkunstwerk 1915 seine Vollendung. Auf der Rückseite verbirgt sich ein Künstlergarten, der pompejanische Vorbilder mit Kunstwerken des 19. Jahrhunderts vereint. Nach Stucks Tod 1928 von der Familie bewohnt, wurde das Haus durch unterschiedlichste Nutzungen bis in die 1960er-Jahre hinein stark modifiziert. Hans-Joachim und Amélie Ziersch begannen 1965 mit der ersten Renovierung und schenkten das Haus 1967 dem Stuck-Jugendstil-Verein zur Aufnahme des Museumsbetriebs. In einer Verbindung herausragenden bürgerlichen Engagements und couragierten öffentlichen Handelns ging die Künstlervilla 1992 als Schenkung in den Besitz der Landeshauptstadt München über.

Museum Villa Stuck
Rudolf Bott. Enduro
22.02.2018 - 13.05.2018

Das Museum Villa Stuck präsentiert eine umfassende Werkschau mit Arbeiten des Gold- und Silberschmieds Rudolf Bott. Die Ausstellung mit dem Titel "Enduro" findet in den Historischen Räumen der Villa Stuck statt und erstreckt sich vom Erdgeschoss mit Empfangssalon, Musiksalon, Boudoir, Speisesaal und Rauchzimmer über das Alte Atelier im Obergeschoss bis in den Künstlergarten. Gezeigt werden in der Hauptsache Arbeiten aus dem Bereich "Gerät", d.h. Formen, Schalen, Gefäße und Dosen, dazu Leuchter, Kannen, Serviettenringe, ein Tisch und ein Schmuckobjekt. Diesen aus Silber, Kupfer, Tombak, Bronze, Stahl, Jaspis, Hämatit und Bergkristall ausgeführten Arbeiten werden Papiermodelle gegenübergestellt, die Rudolf Bott von fast allen Arbeiten im Vorfeld im Maßstab 1:1 anfertigt. Insgesamt werden in der Ausstellung ca. achtzig Objekte gezeigt. In der Ausstellung durchdringen die Historischen Räume Möbel, die von Rudolf Bott selbst entworfen wurden und mehr sind als reine Präsentationsflächen für seine Werke. Stühle, Bänke und Tische sind großzügigen Plattformen eingeschrieben, wachsen gleichsam aus ihnen heraus, während sich die ganze Konstruktion in die Historischen Räume hineinarbeitet.

Museum Villa Stuck
Betreff: Schicksal Villa Stuck.
09.03.2018 - 06.05.2018

Zum Start der Jubiläumsfeierlichkeiten im März zieht Franz von Stucks berühmte pfeilschießende Amazone aus dem Vorgarten zurück in das Ateliergebäude; sie war der Anlass für den Bau des Neuen Ateliers 1914/15. Es ist die weit vor der Museumsgründung liegende Schaffensperiode Stucks, die in seinem ehemaligen Atelier mit einer Überblicksausstellung seiner Skulpturen und Malerei das Jubiläumsjahr eröffnet. Im "White Cube" des Ateliergebäudes wird ein neuer, frischer Blick die Werke Stucks in die Gegenwart transformieren. Eines der größten Künstlerateliers seiner Zeit wird damit erstmals in seiner ursprünglichen Funktion und Disposition gezeigt. Die riesigen Nordlichtfenster werden geöffnet und erhellen die Atelierräume, ebenso wie der Zugang zur gartenseitigen Terrasse und alle Fenster im Verbindungsbau.

29.04.18 11:00
Museum Villa Stuck

Führung in Gebärdensprache durch die Ausstellung "Betreff: Schicksal Villa Stuck"


Führung in Gebärdensprache



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

29.04.18 14:00
Museum Villa Stuck

Betreff: Schicksal Villa Stuck. Das Neue Atelier Franz von Stucks. Eine Veranstaltung der MVHS


Franz von Stuck (1863-1928) errichtete 1897/98 als 34-jähriger Maler, Graphiker und Bildhauer nach eigenen Entwürfen auf der Isaranhöhe seine außergewöhnliche Künstlervilla mit privaten Wohn- und Repräsentationsräumen sowie Künstleratelier. 1914/15 erweiterte Stuck die Villa um ein imposantes Ateliergebäude - mit großem Maleratelier im Obergeschoss und Bildhaueratelier im Erdgeschoss. Zum ersten Mal und aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums des Museums Villa Stuck werden die Räume Stucks in ihrer ehemaligen Funktion gezeigt, mit Tageslicht durchflutet und mit der großen Amazone als Höhepunkt, die von ihrem heutigen Standort vor der Villa in das Ateliergebäude zieht.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Kartenverkauf nur bei der Dozentin im Museum. Kursnummer G211110. Infos unter https://www.mvhs.de/programm/bogenhausen-2928/G211110/.

Die Führung am 15.4.2018 findet auf Wunsch mit Gebärdensprachdolmetscher statt. Wenn Sie einen Gebärdensprachdolmetscher benötigen, senden Sie bitte eine E-Mail bis zum 5.4.2018 an barrierefrei-lernen@mvhs.de.

Sprache: deutsch

E-Mail https://www.mvhs.de/programm/bogenhausen-2928/G211110/
02.05.18 17:00
Museum Villa Stuck

Einblicke-Führung durch "Betreff: Schicksal Villa Stuck"


Führung mit Margot Th. Brandlhuber, Kuratorin



Veranstaltungstyp: Kuratorenführung

 

Sprache: deutsch

04.05.18 18:00
Museum Villa Stuck

Friday Late im Museum Villa Stuck. Eine Veranstaltung der MVHS


Jeweils um 19.30 und 20.30 Uhr finden Führungen durch die Historischen Räume oder die aktuellen Wechselausstellungen statt.



Veranstaltungstyp: Sonstiges

Kursnummer G211160. Aktuelles erfahren Sie unter www.villastuck.de/vermittlung/friday_late.htm.

Sprache: deutsch

E-Mail https://www.mvhs.de/programm/museum-villa-stuck-7161/G211160/
04.05.18 18:00
Museum Villa Stuck

Friday Late


Das Museum Villa Stuck ist an jedem ersten Freitag im Monat von 11 bis 22 Uhr geöffnet.

Unter dem Titel "Friday late" erleben die Besucherinnen und Besucher des Museums Villa Stuck einen entspannten und genussvollen Einstieg in das Wochenende.

"Friday late" bietet Live-Auftritte, Lesungen, Diskussionen, Musik von Gast-DJs und Führungen durch die Historischen Räume der Villa Stuck mit der Sammlung des Museums und durch die Wechselausstellungen. Das Museumscafé bietet Speisen und Getränke sowie den eigens für die Villa Stuck kreierten "Sünde-Cocktail" an.

 



Veranstaltungstyp: Sonstiges

 

Sprache: deutsch

06.05.18 14:00
Museum Villa Stuck

Betreff: Schicksal Villa Stuck. Das Neue Atelier Franz von Stucks. Eine Veranstaltung der MVHS


Franz von Stuck (1863-1928) errichtete 1897/98 als 34-jähriger Maler, Graphiker und Bildhauer nach eigenen Entwürfen auf der Isaranhöhe seine außergewöhnliche Künstlervilla mit privaten Wohn- und Repräsentationsräumen sowie Künstleratelier. 1914/15 erweiterte Stuck die Villa um ein imposantes Ateliergebäude - mit großem Maleratelier im Obergeschoss und Bildhaueratelier im Erdgeschoss. Zum ersten Mal und aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums des Museums Villa Stuck werden die Räume Stucks in ihrer ehemaligen Funktion gezeigt, mit Tageslicht durchflutet und mit der großen Amazone als Höhepunkt, die von ihrem heutigen Standort vor der Villa in das Ateliergebäude zieht.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Kartenverkauf nur bei der Dozentin im Museum. Kursnummer G211110. Infos unter https://www.mvhs.de/programm/bogenhausen-2928/G211110/.

Die Führung am 15.4.2018 findet auf Wunsch mit Gebärdensprachdolmetscher statt. Wenn Sie einen Gebärdensprachdolmetscher benötigen, senden Sie bitte eine E-Mail bis zum 5.4.2018 an barrierefrei-lernen@mvhs.de.

Sprache: deutsch

E-Mail https://www.mvhs.de/programm/bogenhausen-2928/G211110/
06.05.18 14:00
Museum Villa Stuck

Fränzchen. Atelier: Wendewände!


In der Ausstellung über das Atelier von Franz von Stuck holen wir uns Gedankenfutter, wie man Räume verwandelt. In der Bauwerkstatt treten wir dann selber in Aktion: es wird entworfen, gefaltet, geleimt, gehämmert und gesteckt. Wir erfinden und erbauen räumliche Strukturen, hinter denen mehr steckt als der erste Blick verrät.



Veranstaltungstyp: Workshop

Bauwerkstatt mit Enrica Ferrucci

für Kinder ab 6 Jahren

Sprache: deutsch

06.05.18 15:00
Museum Villa Stuck

Faust-Festival: #faust_undead . Ein Filmprojekt


Museum Villa Stuck, Kreisjugendring München Stadt, Medienzentrum München des JFF, DOK.fest (DOK.education)

 

Es wird ein Mensch gemacht.

Wo ist die Geschichte hinter dem Denkmal?

Gibt es einen VERStändlichen Text, der sich zwischen den zu Tode zitierten Versen versteckt? Und wenn ja, wie holt man den da raus?

#faust-undead ist ein Filmprojekt mit Jugendlichen unter Künstlerischer Leitung des Autos und Regisseurs Martin Heindel. Die Filmsequenzen ergeben als Ganzes eine zeitgenössische Interpretation von Goethes "Faust I". Dabei werden junge Filmemacher mit Jugendlichen, darunter auch geflüchtete, in verschiedenen Genres arbeiten.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Veranstaltungsort: Gasteig, Carl -Amery- Saal

Sprache: deutsch

06.05.18 15:30
Museum Villa Stuck

Rudolf Bott. In den Historischen Räumen des Museums Villa Stuck. Eine Veranstaltung der MVHS


Rudolf Bott, geb. 1956 in Stockstadt am Main, studierte an der Staatlichen Zeichenakademie Hanau und an der Akademie der Bildenden Künste München in der Klasse für Schmuck und Gerät bei Hermann Jünger und Erwin Sattler. Bott gehört zu den radikalsten Vertretern der zeitgenössischen angewandten Kunst, der sich das Museum Villa Stuck seit einigen Jahren erfolgreich widmet. In den Historischen Räumen entwirft er ein Tableau für seine Geräte und Objekte.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Die Führung am 6.5. findet auf Wunsch mit Gebärdensprachdolmetscher statt. Wenn Sie einen Gebärdensprachdolmetscher benötigen, senden Sie bitte bis 27.4. eine E-Mail an villastuck@muenchen.de.

Kartenverkauf nur bei der Dozentin im Museum. Kursnummer G211120. Infos unter https://www.mvhs.de/programm/museum-villa-stuck-7161/G211120/.

Sprache: deutsch

E-Mail https://www.mvhs.de/programm/museum-villa-stuck-7161/G211120/
09.05.18 17:00
Museum Villa Stuck

Einblicke Führung durch "Rudolf Bott. Enduro"


mit Rudolf Bott und Michael Buhrs.



Veranstaltungstyp: Kuratorenführung

 

Sprache: deutsch

Angebote des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ)
Familien- und Ferienaktionen, Geburtstage für Kinder und Jugendliche im Museum, Veröffentlichungen, Programme für Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen und Kindertagesstätten, Fortbildungen

Veranstaltungskalender

< April - 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30