Home  Museums A-Z  Neue Pinakothek

Neue Pinakothek. Art of the 19th century

Neue Pinakothek, Munich

Caspar David Friedrich, Summer, 1807, Neue Pinakothek, Munich

Carl Spitzweg, The Poor Poet, 1839, Neue Pinakothek, Munich

J. M. William Turner, Ostende, 1844, Neue Pinakothek, Munich

Eduard Manet, Monet Painting on his Studio Boat, 1874, Neue Pinakothek, Munich

Arnold Böcklin, Playing in the Waves, 1883, Neue Pinakothek, München

Albert Ernest Carrier-Belleuse, Flora, c. 1870/1880, Neue Pinakothek, Munich

Vincent van Gogh, View of Arles, 1889, Neue Pinakothek, Munich

Paul Gauguin, The Birth - Te tamari no atua, 1896, Neue Pinakothek, Munich

  • Kunstareal
  • Art

Contact

Barer Straße 29
80799 München

089/23805-195
https://www.pinakothek.de/besuch/neue-pinakothek
info@pinakothek.de

Gallery Hours

Mi. 10.00–20.00, Do.–Mo. 10.00–18.00
fully accessible

King Ludwig I established the New Pinakothek in the mid 19th century as the first public museum in Europe devoted exclusively to contemporary art. The Bavarian King thereby crowned his efforts and engagement for art and culture with this progressive initiative reflecting his passion which has influenced the character of the artistic city of Munich into modern times.
When the New Pinakothek was opened to the public in 1853 his collection laid the groundwork for the exhibit which today includes masterpieces by Jacques Louis David and Francisco Goya, then Friedrich Overbeck, Caspar David Friedrich, Adolph von Menzel and Max Liebermann, up to Gustave Courbet, Edouard Manet, Claude Monet, Vincent van Gogh, and Paul Gaugin. All this makes the New Pinakothek the storehouse of 19th century artistic development ranging from the enlightenment to the beginnings of "modern" art. The visitor experiences the aesthetic, cultural-historical, and mental transitions of the period and its mediating role between the Old Pinakothek and the Modern Pinakothek.

The original building was destroyed by the bombings of 1944/45. Today the unique collection of 19th century art held in high esteem by visitors from all over the world is housed in the gallery opened in 1981 which was designed by Alexander von Branca.

Neue Pinakothek
C is for country and its people
17.01.2018 - 09.07.2018

The exhibition follows projects that have previously been put on show in the Neue Pinakothek’s study gallery. Using information recorded in an index held in the museum storerooms, the exhibition sets about arranging these projects into a thematic selection. ‚C is for Country...’ shows 19th century artists (re)discovering the familiar and unfamiliar both at home and abroad, and the resulting depictions captured in their paintings. Featuring between 40 and 50 paintings, the collection allows visitors to observe how quickly initial curiosity can become bogged down in clichés. In addition to the classic views of Italy and Holland, the exhibition also shows acquisitions from the period featuring scenes of Spain, Austria, and other countries.

28.05.18 15:00
Neue Pinakothek

Aufbruch in die Moderne. Französische Malerei


Erst spät kam die französische Malerei in die Neue Pinakothek - dann aber gewaltig. Mit ausgesuchten Werken von Monet, Manet, Degas, Gauguin oder Cézanne sowie einer Auswahl an Van Gogh bietet das Museum in diesem Bereich die Möglichkeit, sich den Aufbruch in die Moderne anzuschauen. Wir führen Sie zu den Stationen, die die schrittweise Ablösung von einer akademischen Tradition markieren und die großen Neuerungen des 20. Jahrhunderts vorbereiteten: Von einer Neubewertung des Raumes zur eigenen Regie der Farbe, von einem Aufgreifen neuer Motive zu ungewöhnlichen Botschaften.

 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Ab eine Stunde vor Führungsbeginn werden an der Museumsinformation Teilnahmemarken ausgegeben.

Sprache: deutsch

30.05.18 18:30
Neue Pinakothek

Europareise. Maler, Orte und Ideen.


Europa ist mehr als Wirtschaft und Währung. Es werden mit Ihnen die großen Europäer unter den Künstlern der Sammlung aufgesucht, Männer – und auch Frauen – die in ihrer Zeit Grenzen überschritten. Ob in Rom oder Kopenhagen, in London oder Wien: Das Ideal des freien Austauschs von Ideen trug viel dazu bei, der Kunst im 19. Jahrhundert ihre großen Aufbrüche zu bescheren. In einem der ersten Museen für zeitgenössische Kunst, das die Neue Pinakothek einst war, tut es gut, daran zu erinnern.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

03.06.18 11:00
Neue Pinakothek

Who is who? Die Neue Pinakothek in Biografien


Ein Museum wie die Neue Pinakothek ist nicht nur ein Ort größter künstlerischer Leistungen und historischer Motive. Hier versammeln sich zugleich diejenigen, deren Namen in die Geschichtsbücher Einzug hielten. Ein Rundgang führt zu ausgewählten Persönlichkeiten und erläutert, was man sieht – und was man den Menschen vielleicht nicht ansieht.



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

04.06.18 15:00
Neue Pinakothek

L wie Land und Leute


 



Veranstaltungstyp: Kuratorenführung

 

Sprache: deutsch

06.06.18 18:30
Neue Pinakothek

Französische Malerei der Romantik


 



Veranstaltungstyp: Kuratorenführung

 

Sprache: deutsch

09.06.18 16:00
Neue Pinakothek

Kunst International. Guided tour in english


Come and explore the masterpieces in one of the finest collections of paintings in the world. With a different focus every month, our guide will introduce you to works from across the collection and bring them to life in discussion with you.

 

Meeting point: Museum information desk | The guided tour is included in museum admission

 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: englisch

10.06.18 11:00
Neue Pinakothek

Die Ewige Stadt. Deutsche Künstler in Rom


Im Jahr 1853 wurde die Neue Pinakothek als erstes ausschließlich zeitgenössischer Kunst gewidmetes Museum eröffnet. Der königliche Gründer, Ludwig der I., hatte seine private Sammlung von Kunstwerken damals als eigenständige Galerie konzipiert und dem neuen Museum damit ein besonderes Profil verliehen, welches in der räumlichen wie inhaltlichen Gegenüberstellung mit der bereits 1836 eröffneten Alten Pinakothek zum Ausdruck kommt. Seit den 1870er Jahren begann dann der bayerische Staat zeitgenössische Kunstwerke zu erwerben und mit der Sammlung des Königshauses in der Neuen Pinakothek zu vereinigen – und vor allem auch Hugo von Tschudi, 1909 zum Generaldirektor berufen, verfolgte den Grundgedanken Ludwigs, zeitgenössische Kunst zu sammeln, mutig weiter.



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

11.06.18 15:00
Neue Pinakothek

Europareise. Maler, Orte und Ideen.


Europa ist mehr als Wirtschaft und Währung. Es werden mit Ihnen die großen Europäer unter den Künstlern der Sammlung aufgesucht, Männer – und auch Frauen – die in ihrer Zeit Grenzen überschritten. Ob in Rom oder Kopenhagen, in London oder Wien: Das Ideal des freien Austauschs von Ideen trug viel dazu bei, der Kunst im 19. Jahrhundert ihre großen Aufbrüche zu bescheren. In einem der ersten Museen für zeitgenössische Kunst, das die Neue Pinakothek einst war, tut es gut, daran zu erinnern.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

13.06.18 18:30
Neue Pinakothek

Macht und Ohnmacht. Frauenbilder in der Neuen Pinakothek


Im Laufe des 19. Jahrhunderts vollzieht sich durch diverse äußere Einflüsse ein tiefgreifender Wandel in der Gesellschaft. Zunehmend emanzipieren sich die Frauen und entwachsen quer durch alle sozialen Schichten ihren angestammten Rollenbildern. Wir besuchen Sie, die adeligen Ladies, Salondamen, trauten Hausfrauen, Mädchen vom Lande und einfachen Arbeiterinnen und nehmen Einblick in ihre sehr unterschiedlichen Lebenswelten.



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

17.06.18 11:00
Neue Pinakothek

L wie Land und Leute


 



Veranstaltungstyp: Kuratorenführung

 

Sprache: deutsch

Angebote des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ)
Familien- und Ferienaktionen, Geburtstage für Kinder und Jugendliche im Museum, Veröffentlichungen, Programme für Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen und Kindertagesstätten, Fortbildungen

Calendar of events

< May - 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31