Home  Museen A-Z  Residenz München

Residenz München

Residenz - Ansicht Max-Joseph-Platz

Ahnengalerie

Antiquarium

Festsaalbau Residenz München

Cuvilliés-Theater - Fotograf Philipp Mansmann

Zimmer der Jahreszeiten

Schlafzimmer

Krone des Königreichs Bayern - Schatzkammer

Schlösser

Kontakt

Residenzstraße 1
80333 München

089/29067-1
http://www.residenz-muenchen.de
ResidenzMuenchen@bsv.bayern.de

Öffnungszeiten

April – 16. Okt.: tägl. 9.00–18.00, 17. Okt. – März: tägl. 10.00–17.00 Da die Öffnungszeiten jährlich variieren können, informieren Sie sich bitte auf der Webseite
eingeschränkt zugänglich

Die Residenz der Wittelsbacher ist seit 1920 als Museum für die Öffentlichkeit zugänglich und zählt heute zu den bedeutendsten Schlossmuseen Europas. Bei einem Rundgang durch die Appartements, die Festsäle und die Hofkapellen der bayerischen Herrscher erlebt man einzigartige historische Raumensembles in unterschiedlichen Zeitstilen. Diese Prunkräume vermitteln einen Eindruck von der Wohnkultur und der fürstlichen Repräsentation vergangener Zeiten. Hervorzuheben ist das Antiquarium, das als der größte und prächtigste Renaissancesaal nördlich der Alpen gilt. Neben den in Jahrhunderten gewachsenen Sammlungen der Wittelsbacher von Porzellan, Silber, Gemälden und Miniaturen lassen sich aber auch herausragende Einzelkunstwerke aller Gattungen entdecken. Zu den umfangreichen Kunstschätzen der Residenz gehören antike Skulpturen ebenso wie Bronzeplastiken des 16. bis 19. Jahrhunderts, hochbedeutende Tapisserien sowie umfangreiche Bestände an wertvollen Möbeln oder Uhren bis hin zu Kerzenleuchtern und Lüstern.

Die Münchner Residenz war von 1508 bis 1918 Wohn- und Regierungssitz der bayerischen Herzöge, Kurfürsten und Könige. Die Burg in der Nordostecke der Stadtbefestigung ("Neuveste", 1385) verwandelten die Fürsten im Laufe der Jahrhunderte in einen prunkvollen Herrschersitz; Höfe und Gärten wurden in die Stadt hinein ausgedehnt. Räume und Kunstsammlungen aus den Epochen der Renaissance, des Frühbarock und Rokoko bis hin zum Klassizismus bezeugen den Kunstsinn und den politischen Anspruch des Hauses Wittelsbach.
Nach schweren Zerstörungen während des Zweiten Weltkriegs wurde die Residenz ab 1945 wieder aufgebaut und das erhaltene Kunstinventar, soweit möglich, wieder an seinem authentischen Ort präsentiert. Die Residenz stellt heute mit den Museen der Bayerischen Schlösserverwaltung (Residenzmuseum, Schatzkammer, Cuvilliés-Theater, Allerheiligen-Hofkirche) und verschiedenen anderen kulturellen Institutionen einen der größten Museumskomplexe Bayerns dar. Wegen der Sanierung des Königsbaus können die Königsbau-Appartements, die Sammlung "Porzellan 19. Jahrhundert", die Nibelungensäle sowie die Ausstellung "Zerstörung und Wiederaufbau" derzeit nicht besichtigt werden.

Residenz München – Residenzmuseum
Gegossene Schönheit
17.12.2015 - 12.09.2016

Die figürlichen Bronzen der Münchner Residenz aus dem späten 16. und frühen 17. Jahrhundert stellen Hauptwerke der europäischen Bronzekunst des Manierismus und Frühbarock dar. Im Wettstreit der europäischen Höfe gelang es den bayerischen Herzögen, Meister dieser prestigereichen Kunstgattung anzuwerben. Innerhalb weniger Jahre führten die in Florenz ausgebildeten Bildhauer Hubert Gerhard und Carlo di Cesare del Palagio die Bronzeplastik am Hof Herzog Wilhelms V. (reg. 1579–1597) zu hoher Blüte, die dann von heimischen Künstlern wie Hans Krumpper und Georg Petel fortgeführt wurde. München erlangte so zeitweilig auf künstlerischem Gebiet eine vielbeachtete Sonderstellung mit Werken, die bis heute nicht allein die Residenz, sondern das historische Stadtbild als Ganzes prägen. Aber die von Wilhelm V. und seinem Sohn Maximilian I. in Auftrag gegebenen Figuren für Brunnen, Gärten und Denkmäler waren nicht nur spektakuläre Kunstschöpfungen: In ihnen wurden weitreichende politische Aussagen formuliert. Die bronzenen Bildwerke stellen Schlüsselwerke für das Verständnis der politischen Ambitionen der Wittelsbacher im Zeitalter der Gegenreformation und am Vorabend des Dreißigjährigen Krieges dar. Die Kunstwerke vergegenwärtigen so bis heute eine der prägendsten Epochen der bayerischen Geschichte. Jede der ebenso meisterlich wie lebendig in Bronze gestalteten Figuren ist historisch und thematisch mit zentralen Bau- und Ausstattungsprojekten der Residenz verbunden: Olympische Gottheiten verkörpern die Macht der Wittelsbacher Herrscher, mythologische Heldengestalten repräsentieren ihre Tugenden. Aber auch die verspielten Putten, die auf Brunnenrändern mit fantastischen Fabelwesen abwechseln, genauso wie die majestätischen Allegorien, die an den Fassaden thronen, sind jeweils Bestandteile komplexer Kunst- und Bildprogramme, die die Münchner Residenz im 17. Jahrhundert zu einem der am meisten bewunderten Palastbauten der Epoche machten und ihre andauernde historische und künstlerische Bedeutung mitbegründen.

03.07.16 13:30
Residenz München – Residenzmuseum

Bayerische Schloss- und Stadtansichten im Antiquarium und in den Kurfürstenzimmern


Themenführung im Christa Karch.



Veranstaltungstyp: Themenführung

Max. 15 Personen. 90 Minuten. Treffpunkt: Eingangshalle Residenzmuseum. Eintrittskarte Residenzmuseum erforderlich.

Sprache: deutsch

09.07.16 14:00
Residenz München – Residenzmuseum

Der Münchner Hofgarten


 



Veranstaltungstyp: Themenführung

Treffpunkt: Kasse Residenzmuseum.

Sprache: deutsch

10.07.16 11:00
Residenz München – Residenzmuseum

Gärten. Höfe, prachtvolle Fassaden: Eine Baugeschichte der Residenz von außen


 



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

10.07.16 13:30
Residenz München – Residenzmuseum

Auf den Spuren von Pfälzer Wittelsbacherinnen


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Kombikarte "Residenzmuseum/Schatzkammer" erforderlich.

Sprache: deutsch

16.07.16 15:00
Residenz München – Residenzmuseum

Manieren, Tischsitten und höfische Spiele


Eine Familienführung der Bayerischen Schlösserverwaltung.



Veranstaltungstyp: Themenführung

geeignet für Kinder von 8 bis 12 Jahren.

Sprache: deutsch

17.07.16 11:00
Residenz München – Residenzmuseum

Große Bronzefiguren in den Höfen und an der Fassade der Residenz


Führung mit Dr. Babette Ball-Krückmann



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

17.07.16 13:30
Residenz München – Residenzmuseum

Prunkräume der Residenz


Höfische Raumkunst der Renaissance, im Barock und im Rokoko mit Dr. Babette Ball-Krückmann



Veranstaltungstyp: Themenführung

Treffpunkt: Kasse Residenzmuseum.

Sprache: deutsch

23.07.16 15:00
Residenz München – Residenzmuseum

Wo ist der allergrößte Schatz?


Kinderführung: "Wo ist der allergrößte Schatz? Schätze bayerischer Herrscher. Wie wurden sie gemacht? Sehen, hören, staunen".



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Für Kinder von 6-10 Jahren.

Sprache: deutsch

24.07.16 13:30
Residenz München – Residenzmuseum

Ostasiatisches Porzellan für den bayerischen Hof


 



Veranstaltungstyp: Themenführung

Treffpunkt: Kasse Residenzmuseum.

Eintrittskarte "Residenzmuseum" erforderlich.

Sprache: deutsch

31.07.16 11:00
Residenz München – Residenzmuseum

Im Juli muss vor Hitze braten, was im September soll geraten


Die Monatsteppiche in der Residenz.



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

Angebote des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ)
Familien- und Ferienaktionen, Geburtstage für Kinder und Jugendliche im Museum, Veröffentlichungen, Programme für Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen und Kindertagesstätten, Fortbildungen

Veranstaltungskalender

< Juni - 2016 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30