Home  Museums A-Z  Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke. Gallery of Casts of Classical Sculptures

  • Kunstareal
  • Art

Contact

Katharina-von-Bora-Straße 10
80333 München

089/28927690
http://www.abgussmuseum.de
mfa@lrz.uni-muenchen.de

Gallery Hours

Mo.-Mi. u. Fr. 10.00-18.00, Do. 10.00-20.00, geschlossen an Feiertagen
accessible with help

The museum displays valuable plaster casts of selected Greek and Roman masterpieces: be it Nike of Samothrake, the Discus Thrower, Herakles Farnese, the Laocoön group or Apollo of Belvedere – here one can see the world-famous statues of ancient gods, heroes, and other ancient masterpieces whose originals are scattered in the great museums throughout the world.  The Plaster Cast Museum presents the quality plaster copies under one roof united in two 18-meter-high halls with superb natural lighting.  The specimens include 16 Aphrodite, 20 Dionysos, almost 400 statues on 900 square meters on the ground level alone – an unforgettable impression!
The main attraction in this collection is the architectural model of the Athenian Parthenon from the late 19th century.  Architecture, ornamentation, and design of the temple are colorfully reconstructed and deliver a realistic impression of the splendor of the ancient temples.
The collection holds about 2000 plaster casts of selected of art works from 700 BC to 500 AD with an emphasis on Hellenistic sculpture and Roman portraits.  Special treats are the 150 permanent loans from New York’s Metropolitan Museum of Art which were produced in the 19th and early 20th centuries.  They often render the ancient sculptures in a better state than the originals can today.

The Gallery of Plaster Casts of Classical Sculptures was established by the archaeologist Heinrich von Brunn, who served as head of the newly-formed department of classic archaeology at the University of Munich since 1865. In 1869 the museum received its first contributions, and by 1944 there were 2,400 plaster casts.  The institute and exhibit rooms were located in the northern court arcades of the Residence. After the total destruction during World War II the collection was rebuilt in the House for Cultural Institutes in the present Katharina-von-Bora Street. Free admission makes the academic emphasis in the museum readily accessible for visitors.
The building was designed by Paul Ludwig Troost to serve as administrative site for the NSDAP. It was constructed from 1934 to 1939 and was not damaged during the war. After 1945 the American occupying forces - Museums, Fine Arts & Archives Section - used it as storage area for the artifacts confiscated by the NSDAP. Since then the building has remained connected to the cultural institutions of the city.

Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke
Die zwei Leben des Pergamonaltars
11.10.2017 - 09.02.2018

Seit seiner Entdeckung zieht der Pergamonaltar Archäologen und Künstler in seinen Bann. Die Ausstellung vereint beide Formen der Annäherung an die Antike: Die Archäologie möchte die Antike verstehen, die Kunst sie in ihrer Ganzheit erfahrbar machen. Gemeinsam tragen beide zum Fortleben des Pergamonaltars bei. Nach dem Puschkin-Museum in Moskau sind die Arbeiten des russischen Pantomimen und Fotokünstlers Andrey Alexander nun erstmals in Deutschland zu sehen. In einer Fotoinstallation rekonstruierte er alle Figuren des über 30 Meter langen Ostfrieses in Originalgröße. Doch wer ließ den Altar erbauen? Und was bedeutete der Götter-Giganten Fries des Pergamenern? Ergänzt durch zahlreiche Gipsabgüsse von Stücken aus Pergamon erzählt die Ausstellung, was Archäologen über den großen Altar herausgefunden haben.

24.10.17 18:00
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

Erste Führung durch die Sonderausstellung "Die zwei Leben des Pergamonaltars"


Mit Alexandra Holler



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

14.11.17 19:00
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

Welche Wahrheit liefern die Naturwissenschaften?


Vor ungefähr einem halben Jahr gab es Demonstrationen für die Freiheit der Wissenschaft. Befürchtet wurde, dass die sogenannte virtuelle Realität den Blick für die Grundlagen unserer Welt zu verschieben droht.

Fakten und Wahrheiten werden allenthalben unkritisch und ungeprüft in Frage gestellt oder "Fake-News" gelten gar als Ausgangspunkt politischen Handelns.

Ähnlich wie 1957 nach dem sogenannten Sputnik-Schock (die Sowjet-Union hatte mit dem Satelliten Sputnik die westliche Welt herausgefordert und die Notwendigkeit einer soliden naturwissenschaftlichen Bildung ins Bewusstsein gehoben) gilt es auch heute, den Wahrheits- und Bildungsanspruch der Wissenschaften gegen ihre unbedachten Kritiker zu verteidigen.



Veranstaltungstyp: Diskussion

 

Sprache: deutsch

05.12.17 19:00
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

Ist ein friedfertiges Zusammenleben der Menschen möglich?


Viele Hinweise aus den Gesellschaftswissenschaften, aber auch aus der Biologie lassen den Schluss zu, dass der Mensch primär ein egoistisches Wesen ist und daher der Konflikt bis hin zum Krieg zur natürlichen Ausstattung unserer Art gehört.

Ist also Frieden - privat und global, im Alltag und in der großen Politik eine Utopie?

Oder erfordern nicht die heraufziehenden Probleme von der Überbevölkerung, dem Klimawandel, der Menschen- und Naturausbeutung neue Konzepte für einen nachhaltigen Weltfrieden?



Veranstaltungstyp: Diskussion

 

Sprache: deutsch

16.01.18 19:00
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

Dunkle Materie - was ist das?


Bei der Berechnung des Energievolumens des Universums zeigen uns die beobachtbaren Phänomene ein irritierendes Bild.

Wenn wir ein einigermaßen schlüssiges Weltbild entwickeln wollen, müssen wir Zusatzannahmen machen, die auf die Existenz einer zurzeit noch nicht genau bestimmbaren "Dunklen Materie" schließen lassen. Ist das aber noch echte Naturwissenschaft oder begibt sich die Physik auf Abwege, die sie früher immer der Metaphysik zugeschrieben hat? Welche Plausibilitäten sprechen für die "Existenz" dieser neuen Materie und steht gar eine Revolution der Physik vor?



Veranstaltungstyp: Diskussion

 

Sprache: deutsch

14.02.18 19:00
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

Philosophischer Aschermittwoch


Alle großen Parteien in Bayern feiern heute ihren politischen Aschermittwoch, indem sie die eigenen Leistungen loben, die der anderen jedoch tadeln. Blickt man allerdings nicht tagespolitisch auf die Welt, sondern mehr philosophisch, stellen sich weniger polemische, als dringliche Fragen.



Veranstaltungstyp: Diskussion

Das genaue Thema des Abends wird der Tagespresse und auf der MVHS-Internetseite ca. 14 Tage vorher bekannt gegeben.

Sprache: deutsch

Angebote des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ)
Familien- und Ferienaktionen, Geburtstage für Kinder und Jugendliche im Museum, Veröffentlichungen, Programme für Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen und Kindertagesstätten, Fortbildungen

Calendar of events

< October - 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31