Home  Museen A-Z  Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

  • Kunstareal
  • Kunst

Kontakt

Katharina-von-Bora-Straße 10
80333 München

089/28927690
http://www.abgussmuseum.de
mfa@lrz.uni-muenchen.de

Öffnungszeiten

Mo.-Mi. u. Fr. 10.00-18.00, Do. 10.00-20.00, geschlossen an Feiertagen
eingeschränkt zugänglich

Das Museum zeigt wertvolle Abgüsse ausgewählter griechischer und römischer Meisterwerke: Ob Nike von Samothrake, Diskuswerfer, Herakles Farnese, Laokoongruppe oder Apoll vom Belvedere – hier sind weltberühmte Statuen antiker Götter, Helden und Menschen zu sehen, deren Originale in den großen Museen in aller Welt verstreut sind. Das Abgussmuseum präsentiert die originalgetreuen Gipsabgüsse unter einem Dach vereint in zwei 18 Meter hohen, lichtdurchfluteten Hallen: 16 Mal Aphrodite, 20 Mal Dionysos, knapp 400 Statuen auf 900 qm allein im Erdgeschoss – ein Eindruck, den man nicht vergisst!
Hauptattraktion der Abguss-Sammlung ist ein Architekturmodell des Parthenon von Athen aus dem späten 19. Jahrhundert. Architektur, Inventar und Kultbild des Tempels sind farbig rekonstruiert und vermitteln einen realistischen Eindruck von der Pracht antiker Gotteshäuser.
Die Sammlung umfasst etwa 1900 Abgüsse ausgewählter Kunstwerke von 700 v. Chr. bis 500 n. Chr. mit dem Schwerpunkt hellenistische Plastik und römische Porträtkunst. Besondere Glanzpunkte bilden 150 Dauerleihgaben des Metropolitan Museum of Art, New York, die im 19. und frühen 20. Jahrhundert hergestellt wurden; sie überliefern die antiken Skulpturen zum Teil vollständiger oder in besserem Zustand als die Originale heute.

Das Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke München wurde auf Betreiben des Archäologen Heinrich von Brunn gegründet, der ab 1865/66 den neu gegründeten Lehrstuhl für Klassische Archäologie an der Münchener Universität innehatte. 1869 erhielt das Museum die ersten Mittel, bis 1944 umfasste es 2400 Abgüsse. Institut und Ausstellungsräume befanden sich damals in den nördlichen Hofarkaden der Residenz. Nach ihrer völligen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde die Sammlung im Haus der Kulturinstitute an der heutigen Katharina-von-Bora-Straße wiederaufgebaut. Für die Besucher macht sich die akademische Ausrichtung des Museums als Lehr- und Studiensammlung noch immer durch den freien Eintritt bemerkbar.
Das Gebäude, 1934-1939 von Paul Ludwig Troost als Verwaltungsbau der NSDAP errichtet, wurde im Krieg nicht beschädigt. Nach 1945 diente es der amerikanischen Besatzungsarmee als zentrale Sammelstelle für Kunstgegenstände, die von den Nationalsozialisten konfisziert oder widerrechtlich angeeignet worden waren. Die Entscheidung für eine kulturelle Nutzung des Gebäudes traf die amerikanische Militärregierung im Juni 1945 mit der Ansiedlung der ›Museums, Fine Arts & Archives Section‹ (MFA & A). Seitdem ist die Verbindung des Gebäudes mit kulturellen Einrichtungen geblieben.

Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke
Die zwei Leben des Pergamonaltars
11.10.2017 - 09.02.2018

Seit seiner Entdeckung zieht der Pergamonaltar Archäologen und Künstler in seinen Bann. Die Ausstellung vereint beide Formen der Annäherung an die Antike: Die Archäologie möchte die Antike verstehen, die Kunst sie in ihrer Ganzheit erfahrbar machen. Gemeinsam tragen beide zum Fortleben des Pergamonaltars bei. Nach dem Puschkin-Museum in Moskau sind die Arbeiten des russischen Pantomimen und Fotokünstlers Andrey Alexander nun erstmals in Deutschland zu sehen. In einer Fotoinstallation rekonstruierte er alle Figuren des über 30 Meter langen Ostfrieses in Originalgröße. Doch wer ließ den Altar erbauen? Und was bedeutete der Götter-Giganten Fries des Pergamenern? Ergänzt durch zahlreiche Gipsabgüsse von Stücken aus Pergamon erzählt die Ausstellung, was Archäologen über den großen Altar herausgefunden haben.

26.09.17 19:00
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

Frauen und ihr Körper: Schön!? Gesund?! Stark!? Selbstbestimmt?!


Führung und Gespräch mit:

Dr. Susanne Pfisterer-Haas - einer Archäologin

Dr. Solveig Groß - einer Frauenärztin

und Irmgard Huber - einer Religionspädagogin

 

Umgeben von Abgüssen antiker Schönheiten greifen die Referentinnen kritisch die Themen Frauengesundheit, Selbstbestimmung und weibliche Stärke auf. Sie überlegen gemeinsam, warum schön meist mit jung und sexy gleichgesetzt wird und warum die Frauenheilkunde unserer Tage oft weniger die Heilung und das Heilsein von Frauen berücksichtigt als die Bedürfnisse von Männern. Gedanken zum christlichen Frauenbild im Wandel der Zeit fließen ebenso ein wie Erkenntnisse von Sinn und Unsinn bei medizinischer Behandlung von Frauen.



Veranstaltungstyp: Themenführung

Im Anschluss an die Führung gibt es einen Imbiss.

Sprache: deutsch

http://frauenseelsorge-muenchen.de
03.10.17 11:00
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

Maus-Türöffnertag


Kinder werfen einen Blick hinter die Kulissen des Abguss-Museums

 

Am "Türöffner-Tag" der "Sendung mit der Maus" können Kinder und Familien überall in Deutschland Sachgeschichten live erleben. Wie viele andere Einrichtungen, Forschungslabore und Werkstätten öffnen wir am 3. Oktober unsere Türen, hinter denen es für Kinder Spannendes zu entdecken gibt.



Veranstaltungstyp: Aktionstag

 

Sprache: deutsch

14.10.17 19:00
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

Lange Nacht der Museen: Performance "Giganten gegen Götter"


Anlässlich der langen Nacht zeigt der mehrfach ausgezeichnete Pantomime Andrey Alexander um 19:30 und 22 Uhr die Performance "Giganten gegen Götter".

 

Darüber hinaus lädt das Museum die Besucher ein, sich von Andrey Alexander anregen zu lassen: Stellen Sie die Posen der griechischen Götter nach und dokumentieren Sie Ihre Ideen mit Selfies. Schicken Sie diese bis 23 Uhr an das Museum.

 

24 Uhr: Preisverleihung der besten Fotos im Museum



Veranstaltungstyp: Sonstiges

 

Sprache: deutsch

24.10.17 18:00
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

Erste Führung durch die Sonderausstellung "Die zwei Leben des Pergamonaltars"


Mit Alexandra Holler



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

14.11.17 19:00
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

Welche Wahrheit liefern die Naturwissenschaften?


Vor ungefähr einem halben Jahr gab es Demonstrationen für die Freiheit der Wissenschaft. Befürchtet wurde, dass die sogenannte virtuelle Realität den Blick für die Grundlagen unserer Welt zu verschieben droht.

Fakten und Wahrheiten werden allenthalben unkritisch und ungeprüft in Frage gestellt oder "Fake-News" gelten gar als Ausgangspunkt politischen Handelns.

Ähnlich wie 1957 nach dem sogenannten Sputnik-Schock (die Sowjet-Union hatte mit dem Satelliten Sputnik die westliche Welt herausgefordert und die Notwendigkeit einer soliden naturwissenschaftlichen Bildung ins Bewusstsein gehoben) gilt es auch heute, den Wahrheits- und Bildungsanspruch der Wissenschaften gegen ihre unbedachten Kritiker zu verteidigen.



Veranstaltungstyp: Diskussion

 

Sprache: deutsch

05.12.17 19:00
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

Ist ein friedfertiges Zusammenleben der Menschen möglich?


Viele Hinweise aus den Gesellschaftswissenschaften, aber auch aus der Biologie lassen den Schluss zu, dass der Mensch primär ein egoistisches Wesen ist und daher der Konflikt bis hin zum Krieg zur natürlichen Ausstattung unserer Art gehört.

Ist also Frieden - privat und global, im Alltag und in der großen Politik eine Utopie?

Oder erfordern nicht die heraufziehenden Probleme von der Überbevölkerung, dem Klimawandel, der Menschen- und Naturausbeutung neue Konzepte für einen nachhaltigen Weltfrieden?



Veranstaltungstyp: Diskussion

 

Sprache: deutsch

16.01.18 19:00
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

Dunkle Materie - was ist das?


Bei der Berechnung des Energievolumens des Universums zeigen uns die beobachtbaren Phänomene ein irritierendes Bild.

Wenn wir ein einigermaßen schlüssiges Weltbild entwickeln wollen, müssen wir Zusatzannahmen machen, die auf die Existenz einer zurzeit noch nicht genau bestimmbaren "Dunklen Materie" schließen lassen. Ist das aber noch echte Naturwissenschaft oder begibt sich die Physik auf Abwege, die sie früher immer der Metaphysik zugeschrieben hat? Welche Plausibilitäten sprechen für die "Existenz" dieser neuen Materie und steht gar eine Revolution der Physik vor?



Veranstaltungstyp: Diskussion

 

Sprache: deutsch

14.02.18 19:00
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

Philosophischer Aschermittwoch


Alle großen Parteien in Bayern feiern heute ihren politischen Aschermittwoch, indem sie die eigenen Leistungen loben, die der anderen jedoch tadeln. Blickt man allerdings nicht tagespolitisch auf die Welt, sondern mehr philosophisch, stellen sich weniger polemische, als dringliche Fragen.



Veranstaltungstyp: Diskussion

Das genaue Thema des Abends wird der Tagespresse und auf der MVHS-Internetseite ca. 14 Tage vorher bekannt gegeben.

Sprache: deutsch

Angebote des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ)
Familien- und Ferienaktionen, Geburtstage für Kinder und Jugendliche im Museum, Veröffentlichungen, Programme für Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen und Kindertagesstätten, Fortbildungen

Veranstaltungskalender

< September - 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30