Home  Museen A-Z  Museum Mensch und Natur

Museum Mensch und Natur

Außenansicht des Museums Mensch und Natur

Afrika-Diorama in der Abteilung „Zum Fressen gern“

Dimetrodon – ein früher Saurier aus dem Perm (etwa 250 Mio Jahre vor heute)

Ein Fluoritkristall in der „Bunten Welt der Minerale“

Modell der DNA-Doppelhelix in der Abteilung „GenWelten“

Blick in die Abteilung „Nerven und Gehirn“

Etwa 50 Mio Jahre altes versteinertes Urpferdchen aus der Grube Messel bei Darmstadt

Braunbär JJ1 alias „Bruno“

Natur

Kontakt

Schloss Nymphenburg
80638 München

089/1795890
http://www.musmn.de
museum@musmn.de

Öffnungszeiten

Di., Mi., Fr. 9.00-17.00, Do. 9.00-20.00, Sa., So. u. Feiert. 10.00-18.00
voll zugänglich

Naturkunde als Erlebnis lautet das Motto des Museums Mensch und Natur, das lebendige Wissensvermittlung für Besucher jeden Alters bietet. Eindrucksvolle Originalexponate, naturgetreue Nachbildungen und viele interaktive Stationen erlauben spannende Einblicke in die Geschichte unserer Erde und des Lebens, aber auch in die Natur des Menschen als Teil und als Gestalter seiner Umwelt.
So kann man Aufbau und Dynamik der Erde verfolgen, die farbenfrohe und faszinierende Welt der Minerale bestaunen oder der Evolution des Lebens von den frühesten Anfängen bis zur Entstehung des Menschen nachspüren. Natürlich fehlen dabei auch die Dinosaurier nicht. Weitere Schwerpunkte der Präsentation bilden die Funktionsweise unseres Gehirns, die Genetik sowie die Ernährung von Mensch und Tier. Besonders beliebt ist die „Spielerische Naturkunde – nicht nur für Kinder“. Hier kann der Besucher auf unterhaltsame Weise Fragen aus dem Tier- und Pflanzenreich nachgehen. Seit 2008 hat auch Braunbär "Bruno" alias JJ1 eine eigene Ausstellung, die zeigt, wie er 2006 wochenlang Bayern in Atem hielt. Ergänzt wird das Angebot durch regelmäßige Sonderausstellungen und ein breites museumspädagogisches Programm.

Das 1990 eröffnete Museum Mensch und Natur ist das zentrale Ausstellungsforum der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns (SNSB). Die vom Museum genutzten Räume in einem Seitentrakt des Nymphenburger Schlosses wurden in den 1930er-Jahren erbaut, um das vom NSDAP-Funktionär Christian Weber geplante Deutsche Jagdmuseum aufzunehmen. Nach dem Krieg wurde hier die Zoologische Staatssammlung untergebracht, die 1985 einen Neubau in Obermenzing bezog. Danach wurde das Gebäude umgebaut und 1990 als Museum Mensch und Natur mit einer Ausstellungsfläche von ca. 2.500 m² eröffnet. Mit etwa 200.000 Besuchern pro Jahr gehört das Museum Mensch und Natur zu den beliebtesten Museen Münchens. Aktuell laufen die Planungen für eine deutliche Erweiterung zu einem Naturkundemuseum Bayern.

Museum Mensch und Natur
Rette die Welt ... zumindest ein bisschen
08.10.2016 - 27.11.2016

München Ob Wasser, Rohstoffe oder Energie - jeder von uns verbraucht Ressourcen. Jeden Tag. Weit mehr als wir eigentlich ahnen. Doch welchen Preis zahlen Menschen und Umwelt für den Ressourcenhunger unseres Lebensstils? Und was kann jeder Einzelne tun, um den Rohstoffverbrauch wirksam und nachhaltig zu reduzieren? Die Ausstellung gibt passende Antworten und viele Tipps, wo wir im Alltag ansetzen können. Verschiedene "Themenkisten" laden Sie ein, dem Ressourcenverbrauch auf die Spur zu kommen. Setzen Sie den "ökologischen Rucksack" auf und erspüren Sie, wie schwer unsere tägliche Ressourcennutzung wiegt. Decken Sie auf, welche wertvollen Rohstoffe in unseren "Schubladenhandys" schlummern und wie Sie den Rohstoffschatz heben können. Oder finden Sie heraus, wie Sie jede Menge Verpackungsmüll einsparen können und was sich hinter dem Begriff "Virtuelles Wasser" verbirgt. Und noch mehr: Unter dem Motto "Hier geht’s um die Welt" erfahren Sie an einer Audiostation was unser Ressourcenverbrauch für Menschen in Bolivien, Ghana und anderen Ländern bedeutet. Und am "Lebenden Buch" können Sie testen, wie ressourcenfit Sie sind.

29.09.16 16:30
Museum Mensch und Natur

Wenn die Erde bebt


Meistens nimmt man Erdbeben erst wahr, wenn sie erheblichen Sachschaden verursachen oder im schlimmsten Fall Todesopfer fordern. Auch wenn Wissenschaftler die Ursachen von Erdbeben gut kennen, ist eine Vorhersage kaum möglich. Besonderes "Highlight" ist der Besuch des Erdbebensimulators des Museums, der Erdbeben realitätsnah erlebbar macht.



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

30.09.16 15:30
Museum Mensch und Natur

Wenn es funkelt und glitzert ... – Steine und Mineralien


Glitzernde Steine oder funkelnde Minerale haben die Menschen seit jeher fasziniert. Was sind eigentlich Steine und was sind Minerale? In der Führung betrachten wir zuerst verschiedene Steine und finden heraus, aus welchen Bestandteilen sie bestehen und wie man sie unterscheiden kann. Anschließend untersuchen wir einzelne Minerale und erforschen ihre Eigenschaften.



Veranstaltungstyp: Themenführung

Für Kinder ab 8 Jahren.

Sprache: deutsch

06.10.16 16:30
Museum Mensch und Natur

Ein Gang durch die Geschichte des Lebens


 



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

07.10.16 15:30
Museum Mensch und Natur

Getreide und Co.


Getreide spielt eine wichtige Rolle in der Ernährung der Menschen, ganz egal, wo sie auf unserer Erde leben. Ausgehend von der Fotoausstellung "So isst man in aller Welt" lernt man, wo die Menschen welche Getreidefelder anlegen und was sie aus Getreidekörnern herstellen.



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

13.10.16 19:00
Museum Mensch und Natur

Gorilla, Schimpanse und Co. Der gefährlichste Artenschutz der Welt


Vortrag von Sebastian Jutzi



Veranstaltungstyp: Vortrag

 

Sprache: deutsch

14.10.16 15:30
Museum Mensch und Natur

Es ist nicht alles Gold, was glänzt


Führung mit Andrea Koch-Hillmaier.



Veranstaltungstyp: Themenführung

Führung für Familien mit Kindern ab 6 Jahren.

Sprache: deutsch

15.10.16 19:00
Museum Mensch und Natur

Die Lange Nacht der Münchner Museen


In der aktuellen Sonderausstellung der Verbraucherzentrale Bayern zum Thema Ressourcenschutz erfahren Sie, wie Sie Ihren ökologischen Rucksack, der den Ressourcenverbrauch Ihres Lebensstils angibt, ganz einfach erleichtern können. Testen Sie anschließend Ihr Wissen beim Ressourcenquiz und gewinnen Sie mit etwas Glück das Buch "Kreative Resteküche".

Aber auch sonst wird zur Langen Nacht einiges geboten: Besuchen Sie den Erdbebensimulator und erleben Sie diese Naturgewalt hautnah, knacken Sie eine Geode und entdecken Sie die darin versteckten Kristalle, drehen Sie das traditionelle Glücksrad oder bummeln Sie einfach durch die Ausstellungen.



Veranstaltungstyp: Aktionstag

 

Sprache: deutsch

15.10.16 19:00
Museum Mensch und Natur

Die Lange Nacht der Münchner Museen


In der aktuellen Sonderausstellung der Verbraucherzentrale Bayern zum Thema Ressourcenschutz erfahren Sie, wie Sie Ihren ökologischen Rucksack, der den Ressourcenverbrauch Ihres Lebensstils angibt, ganz einfach erleichtern können. Testen Sie anschließend Ihr Wissen beim Ressourcenquiz und gewinnen Sie mit etwas Glück das Buch "Kreative Resteküche".

Aber auch sonst wird zur Langen Nacht einiges geboten: Besuchen Sie den Erdbebensimulator und erleben Sie diese Naturgewalt hautnah, knacken Sie eine Geode und entdecken Sie die darin versteckten Kristalle, drehen Sie das traditionelle Glücksrad oder bummeln Sie einfach durch die Ausstellungen.



Veranstaltungstyp: Aktionstag

 

Sprache: deutsch

20.10.16 19:00
Museum Mensch und Natur

Faszination Galapagos


Vortragende: Beate Zwermann



Veranstaltungstyp: Vortrag

 

Sprache: deutsch

E-Mail
21.10.16 15:30
Museum Mensch und Natur

Was Fossilien verraten


 



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

Veranstaltungskalender

< September - 2016 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30