Home  Museen A-Z  Botanischer Garten

Botanischer Garten

München, Botanischer Garten: Schmuckhof

Frühlingsgarten

Schmuckhof

Palmenhaus

Rhododendronhain

Natur

Kontakt

Menzinger Straße 65
80638 München

089/17861310
http://www.botmuc.de
botgart@botmuc.de

Öffnungszeiten

Nov.-Jan. tägl. 9.00-16.30, Feb., März u. Okt. tägl. 9.00-17.00, April u. Sept. tägl. 9.00-18.00, Mai-Aug. tägl. 9.00-19.00
eingeschränkt zugänglich

Seit 1812 besitzt München einen Botanischen Garten, heute eine Institution der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns. Er lag zunächst auf freiem Gelände vor den Mauern der Stadt westlich des Karlstors („Alter Botanischer Garten“). Weil 1854 auf einem Teil des Geländes der Glaspalast errichtet worden war, aber auch wegen der starken Luftverschmutzung seit der 2. Hälfte des 19. Jh., verlegte man ihn in das noch ländliche Nymphenburg und konnte ihn dort 1914 eröffnen.
Der neue, 20 ha große Garten gliedert sich in eine Freilandanlage und die 4500 m² umfassenden Schauhäuser. Große Teile des Freilandes, wie z. B. Frühlingsgarten, Alpinum, Farnschlucht und Rhododendronhain, sind nach landschaftsökologischen Gesichtspunkten gestaltet. Nutz- und Medizinalpflanzen, geschützte Pflanzen, Ackerunkräuter und Zierpflanzen werden dem Besucher in speziellen Bereichen wie dem Schmuckhof vorgestellt. Darüber hinaus wird in der ökologischen und der systematischen Abteilung sowie im Arboretum auf die Vielfalt der Flora außertropischer Gebiete und ihre Besonderheiten aufmerksam gemacht. Insgesamt werden im Freiland etwa 9000 Arten, Varietäten und Sorten kultiviert. In den drei Hallen und den seitlichen elf Gewächshäusern der Schauhausanlage finden sich neben größeren Tropenpflanzen – Palmen, Riesenbambus, Cycadeen, tropischen Bäumen und Schlingpflanzen – reichhaltige Sammlungen u. a. von Orchideen, Insektivoren, Aronstab-Gewächsen und Bromelien, Sukkulenten, Kakteen und Wasserpflanzen, zusammen etwa 6000 Arten. Im Sommer werden in der Winterhalle wechselnde Sonderausstellungen zu verschiedenen botanischen Themen gezeigt. Als Außenstelle ist dem Münchner Botanischen Garten ein ca. 1 ha großer Alpengarten auf dem Schachen im Wettersteingebirge angeschlossen.

Botanischer Garten
Tropische Schmetterlinge
17.12.2016 - 19.03.2017

Das Leben tropischer Schmetterlinge ist natürlicherweise auf wenige Wochen begrenzt. Deswegen ist die schon traditionelle Schmetterlingsausstellung im Botanischen Garten München-Nymphenburg auf regelmäßigen Nachschub angewiesen. Die Nachzucht der Schmetterlinge übernehmen Schmetterlingsfarmen in Costa Rica, Surinam und Malaysia, mit denen der Botanische Garten schon seit über 10 Jahren zusammenarbeitet. Besonders attraktive Arten werden von den spezialisierten Farmen gezüchtet und als Puppen verschickt. Im Ausstellungsgewächshaus schlüpfen die Falter dann meist binnen weniger Tage. Nur wenige Arten dürfen sich aufgrund ihrer gefräßigen Raupen im Ausstellungshaus vermehren. Dazu zählt der Bananenfalter (Caligo eurilochus), ein eleganter Flieger mit markanten Augenflecken auf der Unterseite der Flügel. Nach erfolgreicher Paarung legen die Falterweibchen ihre Gelege auf den großen Blättern von Bananenstauden ab. Die schlüpfenden Raupen sind zunächst winzig, aber mit mächtigem Appetit. Innerhalb weniger Wochen sind sie zu 10 cm langen Miniaturdrachen herangewachsen. Bald danach verpuppen sie sich und verwandeln sich zum Schmetterling. Der komplette Lebenszyklus, das Wunder der Metamorphose, ist in der Ausstellung live mitzuerleben. Der Bananenfalter ist nur eine von über 50 verschiedenen Schmetterlingsarten, die in der Ausstellung zu sehen sind - jede mit ihrer eigenen Geschichte. Wissenswertes dazu vermittelt das Betreuungspersonal vor Ort.

Botanischer Garten
Tropische Schmetterlinge
17.12.2016 - 02.04.2017

Im Mangrovenhaus ist es warm und hell, bei einer Luftfeuchte von meist über 90% - genau richtig für die tropischen Schmetterlinge, von denen mehr als 400 in diesem Gewächshaus des Botanischen Gartens flattern. Keine Glaswand und kein Netz trennen die Besucher von den Tieren. Das Schlüpfen aus den Puppen, die Nah-rungsaufnahme, das Flugverhalten, die Paarung, die Eiablage und vieles mehr kann aus nächster Nähe miterlebt werden - besonders für Kinder ein unvergessliches Erlebnis! Die Formen- und Farbenvielfalt tropischer Schmetterlinge ist beeindruckend! Große Gleitflieger mit eleganten, lang ausgezogenen Flügelspitzen sind die Verwandten des Schwalbenschwanzes (Papilio). Wesentlich kleiner, aber nicht minder farbenprächtig, sind die Passionsblumenfalter (Heliconius). Es handelt sich um sehr aktive Flieger, deren abgerundete Flügel häufig mit roten, orangen oder weißen Streifen kontrastiert sind. In langsamen Auf- und Abwärtsbewegungen segelt der Himmelsfalter (Morpho) durch das Haus. Seinen Namen verdankt dieser große Falter der leuchtend blau gefärbten Oberseite seiner Flügel, die nur während des Fluges zu sehen ist. Details zu diesen und vielen anderen Arten erläutert das Betreuungspersonal, das während der gesamten Ausstellung gerne fachliche Auskünfte erteilt. Für viele Hobbyfotografen ist diese Sonderausstellung ein Highlight während der Winterzeit. Um die Schmetterlinge zu schonen, gilt dabei: fotografieren gerne, aber ohne Blitz und, wegen der engen Platzverhältnisse, ohne Stativ!

10.12.16 13:00
Botanischer Garten

Basteln und Botanik – Schokolade


Nach der Führung können im Praxisteil eigene Pralinen hergestellt und ein dazu gehörendes Schächtelchen verziert werden.



Veranstaltungstyp: Workshop

Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren.

Treffpunkt: Eingangshalle der Gewächshäuser.

Anmeldung erforderlich bis 07.12.2016.

Sprache: deutsch

11.12.16 10:00
Botanischer Garten

Wie erkennt man einen Baum im Winter?


 



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

11.12.16 13:00
Botanischer Garten

Basteln und Botanik – Schokolade


Nach der Führung können im Praxisteil eigene Pralinen hergestellt und ein dazu gehörendes Schächtelchen verziert werden.



Veranstaltungstyp: Workshop

Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren.

Treffpunkt: Eingangshalle der Gewächshäuser.

Anmeldung erforderlich bis 07.12.2016.

Sprache: deutsch

25.12.16 10:00
Botanischer Garten

Wenn’s im Dezember grünt und blüht – Weihnachten auf der Südhalbkugel


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Treffpunkt: Vor dem Gewächshauseingang mit Steinsäulen.

Sprache: deutsch

Angebote des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ)
Familien- und Ferienaktionen, Geburtstage für Kinder und Jugendliche im Museum, Veröffentlichungen, Programme für Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen und Kindertagesstätten, Fortbildungen

Veranstaltungskalender

< Dezember - 2016 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31