Home  Museen A-Z  Deutsches Museum - Verkehrszentrum

Deutsches Museum - Verkehrszentrum

Außenansicht des Verkehrszentrums, Foto: Deutsches Museum

Blick in die Halle 3, Foto: Deutsches Musem

Blick in die Halle 2 Reisen, Foto: Deutsches Museum

Technik

Kontakt

Am Bavariapark 5
80339 München

089/500806-762
http://www.deutsches-museum.de/verkehrszentrum
verkehrszentrum@deutsches-museum.de

Öffnungszeiten

tägl. 9.00-17.00; an Vortragsabenden bleibt die Halle III bis 20.00 geöffnet
eingeschränkt zugänglich

Das Verkehrszentrum des Deutschen Museums bietet eine einzigartige Ausstellung zur Geschichte und Gegenwart von Verkehr und Mobilität am Beispiel des Landverkehrs.
Die Sammlung der Landverkehrsexponate präsentiert sich auf der Münchner Theresienhöhe in drei themenorientierten Hallen: „Stadtverkehr“, „Reisen“ und „Mobilität und Technik“.
Im Mittelpunkt der Halle I „Stadtverkehr“ stehen innerstädtische Transportsysteme, Verkehrsbauten und Sicherheit. Die Schausammlung wird in Form einer Straßeninszenierung präsentiert, die von der Gegenwart in die Zeit um 1900 zurückführt.
Halle II vollzieht die Geschichte des Reisens anhand der Entwicklung von Reiseverkehrsmitteln zu Lande nach – von der Kutsche über den Salonwagen bis hin zum Wohnmobil. Der Schwerpunkt liegt auf dem 19. und 20. Jahrhundert, als die großen Massenverkehrsmittel entstanden.
Unter dem Motto „Mobilität und Technik“ erzählt Halle III von der Lust an der Bewegung und den vielen technischen Hilfsmitteln, die sich die Menschen geschaffen haben, um die Fortbewegung leichter und schneller zu machen. Zu sehen sind u.a. so bedeutende Exponate wie der erste Benz Motorwagen, der Rumpler Tropfenwagen, die Dampflokomotive Puffing Billy oder das BMW-Weltrekordmotorrad aus dem Jahr 1935.

Die drei historischen Messehallen auf der Münchner Theresienhöhe, heute die Gebäude des Verkehrszentrums, wurden 1907 von Wilhelm Bertsch entworfen und ein Jahr später als Ausstellungshallen eröffnet. Die Gebäude stehen für den Beginn der "Messestadt München" und damit für ein wichtiges Kapitel in der Sozial- und Wirtschaftgeschichte der Stadt. Außerdem sind sie ein eindrucksvolles Beispiel für die innovative Bautechnik um 1900, wie sich am Eisenbetonbau von Halle III ablesen lässt.
Das Thema Verkehr hat in den Messehallen eine lange Tradition. Bereits 1925 präsentierte die erste "Deutsche Verkehrsausstellung" den Stand der damals aktuellen Verkehrstechnik. Aussteller aus Deutschland und Österreich präsentierten auf knapp 29 000 qm neueste Entwicklungen auf allen Gebieten des Verkehrs. Wahrzeichen der Verkehrsausstellung war ein 41 m hoher Aussichts- und Leuchtturm, der einen herrlichen Blick auf die Alpen bot.
Für die Deutsche Verkehrsausstellung von 1953 gründete sich als Träger und Veranstalter ein eigener Verein. Bund, Land und Stadt genehmigten jeweils einen Zuschuss von 333.000 DM. Neben zwei neuen Ausstellungshallen entstand u.a. auch eine Kongresshalle mit 850 Sitzplätzen; als einer der wenigen Bauten der 1950er-Jahre, die unverändert geblieben sind, steht sie heute unter Denkmalschutz.

Verkehrszentrum
Balanceakte - 200 Jahre Radfahren
28.07.2017 - 22.07.2018

Vor 200 Jahren erfand Karl Friedrich Freiherr Drais von Sauerbronn, besser bekannt als Karl Drais, das erste Zweirad: eine Laufmaschine. Sie wurde zum Vorläufer des Fahrrads, das bis heute eines unserer wichtigsten individuellen Verkehrsmittel darstellt. Das Verkehrszentrum nimmt das 200-jährige Jubiläum der Drais'schen Erfindung zum Anlass, eine Sonderausstellung rund um das Fahrrad, das Radfahren und die Radfahrer und Radfahrerinnen zu präsentieren.

Verkehrszentrum
Vom Ausstellungspark zum Verkehrsmuseum: 110 Jahre historische Messehallen
13.05.2018 - 31.10.2018

Die Gebäude des Verkehrszentrums sind ein historisch besonderer Ort auf der Schwanthalerhöhe: 1908 eröffnet, waren sie das Herzstück des Münchner Ausstellungsparks und der späteren Messe München. Zum denkmalgeschützten baulichen Ensemble gehört u.a. eine der ersten Eisenbetonhallen in Bayern. Nach dem Umzug er Messe München wurden sie als Kulturdenkmal zwischen 2000 und 2007 aufwendig saniert und in ein Verkehrsmuseum umgewandelt.

22.04.18 15:00
Verkehrszentrum

Rote-Punkt-Führungen


Führung durch die Sonderausstellung.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

22.04.18 15:00
Verkehrszentrum

Übersichtsführung Balanceakt


Vor 200 Jahren erfand Karl Drais das erste Zweirad: eine Laufmaschine, die zum Vorläufer des Fahrrads wurde. Zu diesem Jubiläum zeigt die Sonderausstellung "Balanceakte" die Auf- und Abschwünge des Radelns von seinen Anfängen bis in unsere Tage.

 

Die Ausstellung ist in die Schwerpunkte "Technik und Wirtschaft", "Kultur und Sport" und "Mobilität und Verkehr" gegliedert. Die Führung gibt einen Überblick und stellt Highlights vor.



Veranstaltungstyp: Themenführung

Treffpunkt: Sonderausstellungsfläche in Halle I

Sprache: deutsch

26.04.18 18:30
Verkehrszentrum

Verkehr aktuell: Mobilität auf dem Land und in der Region.


 



Veranstaltungstyp: Vortrag

Auditorium Halle III

Sprache: deutsch

28.04.18 15:00
Verkehrszentrum

Rote-Punkt-Führungen


Führung durch die Sonderausstellung.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

28.04.18 15:00
Verkehrszentrum

Übersichtsführung Balanceakt


Vor 200 Jahren erfand Karl Drais das erste Zweirad: eine Laufmaschine, die zum Vorläufer des Fahrrads wurde. Zu diesem Jubiläum zeigt die Sonderausstellung "Balanceakte" die Auf- und Abschwünge des Radelns von seinen Anfängen bis in unsere Tage.

 

Die Ausstellung ist in die Schwerpunkte "Technik und Wirtschaft", "Kultur und Sport" und "Mobilität und Verkehr" gegliedert. Die Führung gibt einen Überblick und stellt Highlights vor.



Veranstaltungstyp: Themenführung

Treffpunkt: Sonderausstellungsfläche in Halle I

Sprache: deutsch

29.04.18 15:00
Verkehrszentrum

Rote-Punkt-Führungen


Führung durch die Sonderausstellung.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

29.04.18 15:00
Verkehrszentrum

Übersichtsführung Balanceakt


Vor 200 Jahren erfand Karl Drais das erste Zweirad: eine Laufmaschine, die zum Vorläufer des Fahrrads wurde. Zu diesem Jubiläum zeigt die Sonderausstellung "Balanceakte" die Auf- und Abschwünge des Radelns von seinen Anfängen bis in unsere Tage.

 

Die Ausstellung ist in die Schwerpunkte "Technik und Wirtschaft", "Kultur und Sport" und "Mobilität und Verkehr" gegliedert. Die Führung gibt einen Überblick und stellt Highlights vor.



Veranstaltungstyp: Themenführung

Treffpunkt: Sonderausstellungsfläche in Halle I

Sprache: deutsch

02.05.18 14:30
Verkehrszentrum

Fahrrad-Flick-Kurs für Kinder


Mein Fahrrad hat einen Platten

Fahrrad-Flick-Kurse

 

Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

 

Im Workshop wird besprochen und geübt, wie z.B. der Mantel von der Felge genommen wird, wie ein Loch im Schlauch geflickt wird. Ein hervorragender Einstieg, um Reparaturen am Fahrrad selbst durchführen zu können. Und das alles vor der Kulisse bedeutender historischer Fahrräder.

 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Treffpunkt: Eingangsbereich an der Kasse

Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen

Sprache: deutsch

E-Mail
02.05.18 14:30
Verkehrszentrum

Mein Fahrrad hat einen Platten Fahrrad-Flickkurse


Im Workshop wird besprochen und geübt, wie z.B. der Mantel von der Felge genommen wird oder wie ein Loch im Schlauch geflickt wird. Ein hervorragender Einstieg, um Reparaturen am Fahrrad selbst durchführen zu können. Und das alles vor der Kulisse bedeutender historischer Fahrräder.

 



Veranstaltungstyp: Workshop

Für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Sprache: deutsch

E-Mail
05.05.18 11:00
Verkehrszentrum

Repair Café


Was macht man mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert? Oder mit einer Lampe, die nicht mehr leuchtet?

In Repair Cafés treffen sich "Bastelwütige" und Menschen, die ihre Dinge wegen kleiner Mängel nicht wegwerfen wollen. Der neue Trend bietet die Möglichkeit, Energie und Ressourcen zu sparen, und reduziert zusätzlich auch noch den Müll. Aber eigentlich geht es darum, Spaß am Reparieren zu entwickeln und so die Dinge wieder schätzen zu lernen. Man lernt Neues und trifft auch noch interessante Menschen.

Besucher des Repair-Cafés bringen ein Gerät mit: Toaster, Lampe, Föhn, Spielzeug – alles, was nicht mehr funktioniert, kaputt oder beschädigt ist, kann mitgebracht werden - pro Person bitte nur ein Objekt! Und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Reparatur gelingt. Die Fachleute im Repair Café wissen fast immer eine Lösung.

 



Veranstaltungstyp: Workshop

Bitte nur ein Gerät pro Besucher mitbringen, dazu alle Kabel, Geräteteile und möglichst auch Gebrauchsanleitungen sowie Schaltpläne.

Ort: Seminarraum, Zugang über Eingangsbereich in Halle I.

Sprache: deutsch

Angebote des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ)
Familien- und Ferienaktionen, Geburtstage für Kinder und Jugendliche im Museum, Veröffentlichungen, Programme für Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen und Kindertagesstätten, Fortbildungen

Veranstaltungskalender

< April - 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30