Flugwerft Schleißheim – Museum für Luft- und Raumfahrt





Kontakt
Effnerstraße 18
85764 Oberschleißheim

089/3157140

fws@deutsches-museum.de
http://www.deutsches-museum.de/flugwerft

Öffnungszeiten tägl. 9.00-17.00



Allgemeine Informationen
Eine traumhafte Verbindung für jeden Luftfahrtfreund: Auf einem der ältesten erhaltenen Flughäfen Deutschlands (1912 bis 1919 errichtet) zeigt das Deutsche Museum Teile seiner umfangreichen Sammlung zur Luft- und Raumfahrtgeschichte. Die Flugwerft Schleißheim ermöglicht anhand der 70 ausgestellten Flugzeuge und Hubschrauber einen Rundgang durch alle Epochen, vom Lilienthal-Gleiter bis zum Eurofighter. Den Kern der Anlage bilden die aufwendig restaurierten Flughafengebäude. Sie wurden durch eine moderne Ausstellungshalle und eine für die Besucher einsehbare Restaurierungswerkstatt erweitert.


Ausstellungen
SICHTflug – Luftbilder von Klaus Leidorf

2018-05-18 - 2018-08-26

Wenn der Luftbildarchäologe Klaus Leidorf in seine Cessna steigt um in die Luft abzuheben, dann herrscht immer gutes Wetter. Beim Flug verlässt er sich allein auf seine Sicht und orientiert sich auf diese Weise. Sichtflug nennen das die Piloten. Mehr als ein Jahr hat Klaus Leidorf bereits in der Luft verbracht, am häufigsten über Bayern. Hier hat der erfahrene Archäologe im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche prähistorische Bodendenkmäler aus der Luft entdeckt und dokumentiert. Daneben hat er aber auch immer öfter den Blick auf ungewöhnliche Motive gerichtet. Luftaufnahmen abstrakter Formen, abwechslungsreicher Muster und stimmungsvoller Farben sind sein Markenzeichen, die sich oft erst auf den zweiten Blick erschließen. Im Laufe der Zeit entstanden so mehr als eine Million Bilder, die den Betrachter verblüffen, erstaunen und auch manchmal rätseln lassen. Mehr als 40 davon sind in der Sonderausstellung zu sehen.