Paläontologisches Museum München





Kontakt
Richard-Wagner-Straße 10
80333 München

089/21806630

pal.sammlung@lrz.uni-muenchen.de
http://www.palmuc.de/bspg

Öffnungszeiten Mo.-Do. 8.00-16.00, Fr. 8.00-14.00, 1. So. im Monat 10.00-16.00



Allgemeine Informationen
Einem 10 Mio. Jahre alten Urelefanten in die Augen(höhle) schauen, den seltenen Urvogel Archaeopteryx bewundern oder über den größten und den kleinsten Dinosaurier Bayerns staunen: Das Paläontologische Museum entführt seine Besucher in die faszinierende Welt der Urzeit. Gesammelt wird hier schon seit dem 18. Jh., und so finden sich zahlreiche Schätze aus der Entwicklungsgeschichte der Wirbeltiere, von Reptilienskeletten aus der Zeit vor den Dinosauriern bis hin zu Säugetieren aus der jüngeren Erdgeschichte wie Säbelzahntiger, Höhlenbär und Riesenhirsch. Und auch der einstigen Pflanzenwelt in Bayern ist eine Abteilung gewidmet.


Ausstellungen
In einer Lagune vor unserer Zeit

2016-11-04 - 2017-03-31

Die Sonderausstellung im Paläontologischen Museum München zeigt, anlässlich des 25-jährigen Grabungsjubiläums, Fossilfunde der einmaligen Fossil-Lagerstätte Brunn/Oberpfalz bei Regensburg. Die Plattenkalke von Brunn entstanden vor ca. 150 Millionen Jahren am Nordwest-Rand eines großen Ozeans – der Tethys. Zu den Fossilien aus Brunn gehören typische Meeresbewohner wie Schnecken, Muscheln, Seeigel, Krebse und die ausgestorbenen Ammoniten, aber auch „moderne“ und urtümliche Knochenfische und Haie, wie auch mikroskopisch kleinste Organismenreste. Als Besonderheiten gelten Tiere und Pflanzen ehemaliger umgebender Inseln, wie Palmfarne und Brückenechsen, aber auch Flugsaurier.