Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke





Kontakt
Katharina-von-Bora-Straße 10
80333 München

089/28927690

mfa@lrz.uni-muenchen.de
http://www.abgussmuseum.de

Öffnungszeiten Mo.-Mi. u. Fr. 10.00-18.00, Do. 10.00-20.00, geschlossen an Feiertagen



Allgemeine Informationen
Ob Nike von Samothrake, Diskuswerfer, Herakles Farnese, Laokoongruppe oder Apoll vom Belvedere – hier sind weltberühmte Statuen antiker Götter, Helden und Menschen zu sehen, deren Originale in den großen Museen in aller Welt verstreut sind. Das Abgussmuseum mit Schwerpunkt hellenistische Plastik und römische Porträtkunst präsentiert die originalgetreuen Gipsabgüsse in zwei 18 m hohen, lichtdurchfluteten Hallen: 16 Mal Aphrodite, 20 Mal Dionysos, knapp 400 Statuen auf 900 m² allein im Erdgeschoss hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Und da sie teilweise bereits im 19. Jh. entstanden, überliefern manche von ihnen die antiken Statuen in einem vollständigeren Zustand als die Originale heute. Aus dieser Zeit stammt auch ein Architekturmodell des Parthenon von Athen. Die farbige Rekonstruktion vermittelt einen realistischen Eindruck von der Pracht antiker Gotteshäuser.


Ausstellungen
Patara - Lykiens Tor zur römischen Welt

2016-11-30 - 2017-04-07

Im Südwesten der heutigen Türkei liegt die Landschaft Lykien, die als Provinz unter Kaiser Claudius in das Imperium Romanum integriert wurde. Patara, einer der bedeutendsten Handels- und Hafenorte der Region, war der Sitz der römischen Statthalter in Lykien. Seit 1988 erforschen Archäologen und Epigraphiker die Stadt. Die Ausstellung zeigt die Spuren der Römischen Herrschaft, von einzigartigen Monumenten bis hin zu Zeugnissen des Alltagslebens.