Alpines Museum des Deutschen Alpenvereins





Kontakt
Praterinsel 5
80538 München

089/211224-0

alpines_museum@alpenverein.de
http://www.alpines-museum.de

Öffnungszeiten Wegen Ausstellungsumbau ist das Museum vom 7.Feb.-8.März geschlossen. Di.-So. 10.00-18.00



Allgemeine Informationen
Das Alpine Museum holt die Gipfellust in die Großstadt. Kunstwerke von der Dürerzeit bis zur Gegenwart zeigen die Faszination, die seit Jahrhunderten von den Alpen ausgeht. Historische Dokumente, Fotos, Plakate und Ausrüstungsgegenstände erzählen von der Erschließung der Berge aus naturwissenschaftlicher, touristischer, sportlicher und auch politischer Sicht und spannen einen Bogen vom ausgehenden 18. Jh. bis zum Ende des 2. Weltkriegs. In jährlichem Rhythmus widmen sich größere Sonderausstellungen aktuellen, historischen und kulturhistorischen Themen des Alpinismus. Ganz ohne anstrengende Tour kann man auch Almhüttenatmosphäre erleben: Die originale Höllental-Alpenvereinshütte wurde im Garten des Museums wieder aufgebaut.


Ausstellungen
Hoch hinaus! Hütten und Wege in den Alpen.

2017-03-09 - 2018-04-08

Die Sonderausstellung "Hoch hinaus! Wege und Hütten in den Alpen" des Deutschen Alpenvereins (DAV) untersucht erstmalig das Phänomen der alpinen Schutzhütten sowohl aus kultur- als auch architekturgeschichtlicher Sicht. Im Mittelpunkt steht die Frage, was die Besonderheit der alpinen Wege und Hütten ausmacht und wie der Typus "Hütte" entstand. Parallel zur Ausstellungseröffnung wird auch die alte Höllentalangerhütte, die 2013 im Wetterstein abgetragen und auf der Praterinsel wiederaufgebaut wurde, feierlich eingeweiht. Eines der schönsten Ausstellungsstücke ist die Ur-Hölle. Sie ist ein wundervolles Beispiel für die Anfänge des Schutzhüttenbaus und erzählt ungewöhnliche Geschichten. In ihr können die Besucher Bergleben um 1900 hautnah erleben.