Infopoint Museen & Schlösser in Bayern





Kontakt
Alter Hof 1
80331 München

089/21014050

infopoint@museen-in-bayern.de
http://www.infopoint-museen-bayern.de

Öffnungszeiten Mo.-Sa. 10.00-18.00Sonn- u. Feiertags geschlossen



Allgemeine Informationen
Wo finde ich das richtige Museum für meine eigenen Interessen? Wann hat das Haus geöffnet? Was für Ausstellungen laufen gerade? Gibt es ein Kinderprogramm? Für diese Fragen rund um die bayerische Museumslandschaft gibt es einen Anlaufpunkt. Im Alten Hof bietet eine deutschlandweit einzigartige Institution Orientierung innerhalb der rund 1350 Museen in Bayern: der Infopoint Museen & Schlösser in Bayern. Auf www.infopoint-museen-bayern.de lassen sich Museen, Schlösser und Ausstellungshäuser mit ihren aktuellen Ausstellungen und Veranstaltungen auch in der Museumsdatenbank recherchieren. Vor Ort finden Sie eine individuelle und persönliche Beratung, Prospektmaterial zu Museen, Schlössern, Ausstellungen und Programmen sowie aktuellen Publikationen. Im Turnus von sechs Wochen präsentieren sich hier verschiedene Sammlungen und aktuelle Ausstellungen, die Ideen für interessante Ausflüge bieten. Angegliedert ist auch die multimedial Dauerausstellung "Münchner Kaiserburg", die bei freiem Eintritt besucht werden kann. Im spätgotischen Gewölbesaal informiert sie zur Stadtgeschichte, Kaiser Ludwig den Bayern und zum Alten Hof - erste Residenz der Wittelsbacher in München.


Ausstellungen
Ritter. Bauern. Lutheraner - Die Bayerische Landesausstellung 2017 zu Gast im Infopoint

2017-07-25 - 2017-09-02

Die Bayerische Landesausstellung wird am authentischen Ort gezeigt: Von der sicheren Veste Coburg aus verfolgte der in Reichsacht stehende Martin Luther die Geschehnisse des Augsburger Reichstags von 1530. Zu Beginn seines Coburger Aufenthalts hielt Luther sieben Predigten in der spätgotischen Stadtkirche St. Moriz, in der bereits seit 1524 der Gottesdienst in der neuen, lutherischen Form gehalten wurde. "Ritter, Bauern, Lutheraner" – in vielfacher Weise ist die Veste Coburg mit dem Thema verknüpft, als Landesfestung Kursachsens, als Fürstenresidenz, als Aufenthaltsort Martin Luthers und als Luther-Gedenkstätte. Die Veste Coburg wird so zum größten Exponat der Landesausstellung. Es entfaltet sich ein Panorama der Zeit um und nach 1500, das alle gesellschaftlichen Schichten in den Blick nimmt. So steht das Wirken Martin Luthers auf das Heilige Römische Reich deutscher Nation, insbesondere in Süddeutschland, im Mittelpunkt. Die Ausstellung zeigt das Leben auf dem Land, in der Stadt, in den Klöstern und in den Ritterburgen um 1500. Kostbare und ungewöhnliche Originale aus der Zeit, Kunstwerke von Dürer, Cranach und vielen anderen Meistern, eindrucksvolle Inszenierungen und moderne Ausstellungstechnik helfen bei der Antwort auf die Fragen: Was trieb die Menschen in bewegten Zeiten um? Wurde die Welt wirklich durch die Ideen und Schriften Martin Luthers verändert? Und was hat das mit uns heute zu tun? Die Wahl der beiden Originalschauplätze als Orte der Landesausstellung 2017 lässt die Stadt und Veste als Einheit sichtbar werden. Neben der Ausstellung laden Konzerte mit geistlicher Musik in der Morizkirche zum Besuch ein. Im Infopoint geben Bildfahnen und Filmausschnitte Einblicke in die aufwendigen Inszenierungen und kostbaren Leihgaben der Landesausstellung. Ausstellungskatalog und Kurzführer erlauben eine vertiefende Lektüre und Vorbereitung des Ausflugs nach Oberfranken.