Home  Museen A-Z  MaximiliansForum

MaximiliansForum

Passage für interdisziplinäre Kunst. Ein Kunstraum der Stadt

Eingang MaximiliansForum, Foto: Jörg Koopmann

MaxForum „Pollyester Parking Lot”, Foto: Achim Graf

MaximiliansForum, Foto: Edward Beierle

MaximiliansForum, Foto: Dirk Eisel

MaximiliansForum „Leuchtkästen“, Foto: Alescha Birkenholz

MaximiliansForum „SCHHPLTTLR“, Foto: Dirk Eisel

MaximiliansForum „Spiegelung“, Foto: Alescha Birkenholz

MaximiliansForum „The Fuze“, Foto: Bureau Mirko Borsche

Kunst

Kontakt

Maximilianstr. / Ecke Altstadtring (Unterführung)
80539 München


http://www.maximiliansforum.de
hoerstmann@maximiliansforum.de

Öffnungszeiten

nur bei laufenden Ausstellung u. Veranstaltung, von außen jederzeit einsehbar
nicht zugänglich

Das MaximiliansForum liegt in einer Passage unter der Kreuzung Maximilianstraße und Karl-Scharnagel-Ring in unmittelbarer Nachbarschaft vieler Theater, Museen und Kunstinstitutionen. Unter den städtischen Kunsträumen ist es der Ort für interdisziplinäre Ausstellungen und Veranstaltungen. Kunst, Design, Architektur, Performance, Theater, Film, Tanz und Musik finden in diesem öffentlichen, urbanen Kontext zu einer neuen Einheit. Das Programm ist Ausdruck der innovativen Kraft der zeitgenössischen Szene in München und ihrer internationalen Vernetzung und Relevanz. Die Installationen und Ausstellungen, die das MaximiliansForum zeigt, werden eigens für den eigenwilligen Raum konzipiert und von einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm begleitet, das es Besuchern bei freiem Eintritt ermöglicht, sich von der Komplexität und Qualität innovativer zeitgenössischer Kunstkonzepte überraschen zu lassen.

Das MaximiliansForum besitzt eine vielschichtige Vergangenheit als Kunstort, an dem prominente Vertreter der internationalen Kunst Projekte entwickelt haben – u.a. als Lenbachhaus/Kunstforum,
Maximiliansforum oder ZKMax. Seit den späten 1970er-Jahren ist die Passage ein Ort multimedialer und experimenteller Kunst im Zentrum der Stadt und steht für eine lebendige Seite der kulturellen Landschaft Münchens.

MaximiliansForum
Alexis Dworsky – Urban Playground
24.01.2018 - 18.02.2018

Der städtische Raum wird zunehmend kommerzialisiert, durchsetzt von leblosen Werbeflächen und sich ausbreitenden Konsuminseln. Mitten in München setzte der Künstler Alexis Dworsky dagegen sein Konzept eines urbanen Trimm-Dich-Pfades, indem er die bestehende Situation und ihr urbanes Mobiliar umdeutet. Gemeinsam mit dem Parkour-Sportler Andreas Ruby interpretiert Dworsky die Stadt als Fitness-Parcours. Die ursprüngliche Projektidee des Künstlers Alexis Dworsky, die er gemeinsam mit dem Parkour-Sportler Andreas Ruby weiterentwickelt hat, wurde 2016 mit dem interdisziplinären Kunstpreis "zwei:eins" ausgezeichnet. Im Rahmen des Programms "Kunst im öffentlichen Raum" der Landeshauptstadt München wurde sie im Sommer 2017 mit einem Trimm-Dich-Pfad auf dem Candidplatz erstmals erprobt. Nun präsentiert Dworsky das Ergebnis seines Projekts und verwandelt dazu die öffentliche Unterführung mit dem städtischen Kunstraum MaximiliansForum in ein Spielfeld, einen "Urban Playground" – im doppelten Sinne eine Ertüchtigung für eine lebendige Stadtkultur.

MaximiliansForum
New Forms of Beauty I. Neue Formen der Gestaltung zwischen Kunst und Funktion
01.03.2018 - 15.04.2018

In seinem Ausstellungskonzept "New Forms of Beauty" verbindet der Münchner Künstler Stefan Lenhart die Idee des künstlerischen Werks mit der Idee der Funktion. Zu seinem Ausstellungsprojekt hat er sieben weitere Künstler_innen aus München, Wien und Berlin eingeladen. In ihren Arbeiten verbinden die zu diesem Projekt eingeladenen Künstler_innen Aspekte Bildnerischer und Angewandter Kunst. Das Zusammenspiel von Kunst und Funktion zeigen sie in Werken, die unterschiedlichen Auffassungen und Formensprachen folgen. Freie und Angewandte Kunst begegnen sich auf eine Ebene. Die technischen Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts, wie die Digitalisierung, fordern dazu auf, das Thema der Anwendung von Kunst neu zu bewerten.

18.02.18 19:00
MaximiliansForum

#publicsurfing


Spielt sich das Stadtleben heute mehr im Netz denn auf der Straße ab? Flanieren durch die urbane Virtualität mit Alexis Dworsky: Ganz nach dem Motto, die Stadt als Spielplatz zu begreifen, verwandelt sich das MaximiliansForum in einen "Urban Playground". Bei der abschließenden Veranstaltung #publicsurfing werden anregende, aufregende und abstruse Bilder und Clips aus dem Internet gezeigt und gemeinsam mit den Zuschauern live im Netz gesurft.



Veranstaltungstyp: Sonstiges

 

Sprache: deutsch

Veranstaltungskalender

< Februar - 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28